Auf dem Weg nach Ludwigsburg Mann schlägt 20-Jährige im Zug

Von
Ein Mann hat in einer Regionalbahn geraucht – und eine 20-Jährige geschlagen. Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Ein Mann benimmt sich in einem Regionalzug dermaßen daneben, dass zwei junge Frauen nicht anders können, als sich über ihn zu unterhalten. Das passt ihm überhaupt nicht.

Osterburken/Ludwigsburg - Ein unangenehmer Zeitgenosse hat am Samstagabend in einem Zug zwischen Würzburg und Ludwigsburg eine 20-Jährige ins Gesicht geschlagen und verletzt. Wie die Polizei berichtet, hatte der Mann während der Fahrt damit begonnen, andere Reisende grundlos zu anzupöbeln. Zudem steckte er sich eine Zigarette an und zog seine Oberbekleidung aus.

Eine 20-Jährige und ihre Begleiterin wurden auf den Mann aufmerksam und unterhielten sich über ihn. Der offenbar alkoholisierte Mann beleidigte die Frauen und schlug einer unvermittelt mit der Faust gegen die Augenbraue. Nach der Ankunft am Stuttgarter Hauptbahnhof informierte die junge Frau eine Streife der Bundespolizei über den Vorfall. Der Unbekannte war allerdings bereits in Ludwigsburg ausgestiegen. Der Angreifer ist etwa 45 Jahre alt und hat kurz rasierte Haare. Zur Tatzeit trug er ein T-Shirt mit weißer Aufschrift, eine schwarze lange Hose und graue Sneakers. Außerdem führte er wohl eine blaue Isomatte mit sich.

 
 
- Anzeige -