Bahnhof in Ludwigsburg Mann pöbelt, randaliert und uriniert öffentlich

Von
Ein Betrunkener rief die Polizei in Ludwigsburg auf den Plan (Symbolbild). Foto: dpa/Roland Weihrauch

Ein offenkundig stark angetrunkener Mann sorgt am Ludwigsburger Bahnhof für Aufsehen. Die Polizei nimmt den 49-Jährigen in Gewahrsam. Die Hintergründe.

Ludwigsburg - Ein betrunkener 49-Jähriger hat einen Polizeieinsatz am Ludwigsburger Bahnhof verursacht. Die Beamten nahmen den bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretenen Mann eigenen Angaben zufolge in Gewahrsam.

Der offenkundig stark angetrunkene 49-Jährige hatte am Donnerstag gegen 16 Uhr am Westportal des Bahnhofs für Aufsehen gesorgt. Zunächst habe er mit einer Glasflasche eine Metalltafel beschädigt. Zudem habe er sein kleines Geschäft in aller Öffentlichkeit erledigt und Passanten angepöbelt.

Eine alarmierte Streifenwagenbesatzung nahm den 49-Jährigen in Gewahrsam und brachte ihn ins Polizeirevier Ludwigsburg. Er war wegen der massiven Alkoholeinwirkung nicht mehr Herr seiner Sinne und benötigte Unterstützung. Der 49-Jährige wird sich nun wegen Sachbeschädigung und öffentlichem Urinierens verantworten müssen.

 
 
- Anzeige -