Basketball Riesen treffen im Pokal auf WoBo

Von Sebastian Klaus
Ein schnelles Wiedersehen mit vielen ehemaligen Foto: /Tilo Wiedensohler/Imago

In der ersten Pokalrunde muss der von Josh King trainierte Bundesligist bei den Hamburg Towers ran. Dort spielt seit dieser Saison der Ludwigsburger Ex-Kapitän Jonas Wohlfahrt-Bottermann.

Für die MHP Riesen Ludwigsburg steht fest, wohin die Reise im BBL-Pokal hingehen wird. Der Bundesligist mit seinem neuen Cheftrainer Josh King reist in den hohen Norden. Die Ludwigsburger treten am 15./16. Oktober bei den Hamburg Towers an.

Das ergab die am Dienstagnachmittag von Turnerin Sarah Voss durchgeführte Auslosung. Der BBL-Pokal wird auch in dieser Saison wieder mit den besten 16 Erstligisten der Vorsaison ausgetragen. Aufsteiger Rostock Seawolves und der letztjährige sportliche Absteiger Fraport Skyliners nehmen nicht an dem Wettbewerb teil.

Auch Yoeli Childs im Kader

Die Auslosung wurde ohne Setzlisten durchgeführt. Pro Runde wird lediglich eine Partie gespielt, bei dem das zuerst gezogene Team das Heimrecht innehat. Nach den am 15./16. Oktober ausgetragenen Achtelfinals (genauen Spieltermine werden noch bekannt gegeben) werden im Dezember die Viertelfinalpartien ausgetragen. Einer der vier Teilnehmer des Top-Four wird dann als Ausrichter fungieren.

Wie schon im Vorjahr müssen die Riesen zum Achtelfinalauftakt auswärts antreten. In der Saison 2021/2022 schieden die Barockstädter denkbar knapp in der Verlängerung (65:63) gegen die Crailsheim Merlins aus. Dieses Jahr kommt es beim Spiel gegen die Hamburg Towers zu einem Wiedersehen mit dem langjährigen Riesen-Kapitän Jonas „WoBo“ Wohlfahrt-Bottermann und dem im Vorjahr kurz für Ludwigsburg aufgelaufenen Yoeli Childs. Beide Akteure stehen im Kader der Hamburger. „Soweit man das zum jetzigen Zeitpunkt schon beurteilen kann, wird Hamburg wieder eine sehr interessante, starke Mannschaft haben“, urteilt Riesen-Headcoach Josh King. „Wir freuen uns auf die Herausforderung dort in den Pokalwettbewerb zu starten.“

Und auch beim Gegner, der inzwischen vom langjährigen Bayreuther Trainer Raoul Korner gecoacht wird, freut man sich beim erst zweiten Auftritt im Pokal in der Klubhistorie über die Auslosung. „Der Pokal schreibt seine eigenen Gesetze, das haben auch wir in unserer Pokal-Premiere im letzten Jahr gemerkt“, sagt Towers-Geschäftsführer und Sportdirektor Marvin Willoughby. „Ludwigsburg gehört zu den Top-Performern der Bundesliga, befindet sich derzeit wie wir in einem kleinen sportlichen Umbruch. Wir freuen uns also schon jetzt auf eine vielversprechende Partie im heimischen Wohnzimmer“, so Willoughby.

Santana Mojica verlängert

Bei der Pflichtspielpremiere gegen die Norddeutschen möglicherweise mit im Kader wird dabei auch Nico Santana Mojica stehen. Das Ludwigsburger Eigengewächs, das vor sechs Jahren vom Nachbarn Rot-Weiß Stuttgart an die Ludwigsburger Basketball-Akademie gewechselt war, hat bei den Riesen einen neuen Zweijahresvertrag unterschrieben. Mit einer Doppellizenz ausgestattet soll der 20-jährige Flügelspieler in der ProB-Mannschaft eine Führungsrolle einnehmen und auch bei den Profis seine Chance erhalten. „Nico ist ein junger, hungriger Spieler, der den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen will“, erklärt Josh King. „Er wird in der kommenden Saison regelmäßig mit unseren Profis trainieren, dort die Jungs pushen und an das Profilevel herangeführt. Außerdem kann er in unserer ProB-Mannschaft weiter als Leistungsträger fungieren und an seinem Spiel arbeiten.“

 
 
- Anzeige -