Betrunken im Auto durch Sachsenheim und Metterzimmern 44-Jährige auf Abwegen

Von
Die hinzugerufene Polizei beschlagnahmte den Führerschein einer 44-Jährigen. Sie war betrunken gegen eine Mauer und mehrere Leitpfosten gefahren. Foto: Helmut Pangerl

Eine betrunkene Frau am Steuer hat auf ihrer Irrfahrt eine Mauer, ein Ortsschild mehrere Pfosten und Hecken beschädigt.

In zwei Unfälle in Kleinsachsenheim und Metterzimmern war eine 44 Jahre alte Frau am Montag verwickelt, vermutlich da sie sich alkoholisiert hinter das Steuer ihres Mazda gesetzt hatte, teilt die Polizei mit. Gegen 23.10 Uhr war sie in der Großsachsenheimer Straße in Kleinsachsenheim unterwegs. Bei der scharfen Linkskurve in die Löchgauer Straße kam sie von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Grundstücksmauer. Erst 100 Meter später hielt sie an. Zeugen bemerkten bei ihr Alkoholgeruch und riefen die Polizei. Die Frau setzte ihre Fahrt in Richtung Metterzimmern fort. Dabei kam sie wohl mehrfach von der Straße ab und beschädigte einige Leitpfosten.

Am Ortseingang von Metterzimmern prallte sie gegen das Ortsschild und überfuhr mehrere Hecken. Der Wagen kam in der Kleinsachsenheimer Straße zum Stillstand. Dort wurde die 44-Jährige noch im Wagen sitzend von Polizisten angetroffen. Ein Atemalkoholtest verlief positiv. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt. Der Mazda  musste abgeschleppt werden. Der Schaden am Auto wird auf 12 000 Euro geschätzt. Die weiteren Schäden wurden auf mehrere tausend Euro beziffert.

 
 
- Anzeige -