Bezirksliga: Hessigheim schlägt Löchgau II Neuling stürmt auf den zweiten Platz

Von
Löchgaus Torhüter Fabian Rottmann attackiert den Hessigheimer Emanuel Isaia, der gerade zum Schuss ansetzt. ⇥ Foto: Ralf Poller/Avanti

Der TASV Hessigheim gewinnt das Bezirksliga-Derby gegen Löchgau II mit 3:1. Croatia kommt über ein Remis nicht hinaus.

Seinen zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel hat der Bezirksliga-Neuling TASV Hessigheim am Sonntag gefeiert. Im Duell der beiden heißesten Aufstiegsanwärter teilten sich der NK Croatia Bietigheim und der AKV Ludwigsburg die Punkte. Einen deutlichen 5:1-Heimsieg landete der FSV 08 Bissingen II gegen Aufsteiger TSV Münchingen.

 

TASV Hessigheim – FV Löchgau II 3:1 (1:1)

In einem von Standardsituationen und langen Bällen geprägten Spiel erwischte der FV Löchgau II den besseren Start und ging nach einem Eckball durch Charley Beye mit 1:0 in Führung (8.). Nach gut einer Viertelstunde fanden die Hessigheimer dann nach einer Umstellung besser ins Spiel. Mit einem verwandelten Foulelfmeter sorgte Jerome Wahl für den Ausgleich (21.). „Das war der dritte Foulelfmeter gegen uns im dritten Pflichtspiel“, monierte Löchgaus Trainer Marco Grausam.

Die engagierte, aber noch ziemlich unerfahrene junge Mannschaft des FVL hielt über weite Strecken des Spiels gut mit, kassierte die weiteren Gegentreffer aber nach individuellen Fehlern. So faustete Löchgaus Keeper Fabian Rottmann den Ball in der 81. Minute nur weg, statt ihn festzuhalten. Kevin Merkler zog aus 20 Metern voll ab und brachte den TASV mit 2:1 in Führung. Auch bei Merklers Treffer zum 3:1-Endstand in der Nachspielzeit sah der Schlussmann nicht gut aus, als er den flachen Ball nicht parieren konnte. „Ein Punkt wäre für uns drin gewesen, aber letztlich war Hessigheim etwas cleverer als wir“, so Grausam.

Auch TASV-Coach Rico Scheurich sah beide Mannschaften auf Augenhöhe. „Das war ein brutal ausgeglichenes Spiel, das auch 1:1 hätte ausgehen können. Am Ende waren wir aber etwas abgezockter als der Gegner“, meinte er. Nach dem zweiten Heimsieg im zweiten Spiel kletterte Hessigheim auf Platz zwei der Bezirksliga-Tabelle.

NK Croatia Bietigheim – AKV Ludwigsburg 2:2 (0:0)

„Am Ende des Tages geht das Unentschieden in Ordnung, aber es fühlt sich irgendwie doch nach einer Niederlage an“, gestand Croatia-Trainer Mihael Zorko. Die Gäste aus Ludwigsburg hatten zunächst mehr Spielanteile, die Bietigheimer aber die besseren Chancen. Kurz nach dem Seitenwechsel sorgte Mario Teutsch nach einer Hereingabe von außen mit einem Linksschuss für das 1:0 (53.). „Danach hätten wir das Spiel eigentlich für uns entscheiden müssen“, so Zorko, der bei einzelnen Akteuren die nötige Leidenschaft vermisste.

Ermal Gashi sorgte für den Ausgleich der Gäste (63.), als er einen direkten Freistoß verwandelte. Schließlich gingen die Ludwigsburger sogar in Führung (79.), ehe Fabijan Kraljevic mit einem Weitschuss aus der eigenen Hälfte heraus für den 2:2-Ausgleich sorgte (87.). „Alles in allem ist das Ergebnis schon etwas enttäuschend. Wir müssen das jetzt erst einmal verarbeiten.“, sagte Zorko. Am Mittwoch geht es für Croatia im Bezirkspokal weiter, dann beim SGV Murr.

 

FSV 08 Bissingen II – TSV Münchingen 5:1 (3:0)

Seinen ersten Saisonsieg feierte die Oberliga-Reserve des FSV 08 Bissingen. Beim deutlichen Heimerfolg über Münchingen erzielten Luis Weber (23./25.), Tobias Rossmann (41.) und Patrick Kempf (84., Foulelfmeter/87.) die Bissinger Tore. Tugay Han hatte für das zwischenzeitliche 3:1 gesorgt (66.). Nach 20 Minuten des Abtastens hatten die Nullachter das Spiel bestimmt. Die Gäste aus Münchingen konnten das hohe Tempo nicht mitgehen. „Die jungen Spieler, die zum Einsatz kamen, haben ihre Aufgabe sehr gut gelöst“, lobte 08-Trainer Adam Adamos. „Wir haben verdient gewonnen.“ Am Mittwoch steht die dritte Runde im Bezirkspokal an, ehe es am Sonntag zum Überraschungs-Spitzenreiter TSV Benningen geht.

 
 
- Anzeige -