Bietigheim verliert beim BGV-Cup mit 24:39 SG BBM geht gegen die Rhein-Neckar Löwen unter

Von
Der Einsatz stimmte: Hier greift sich Jonathan Fischer im Zweikampf seinen Löwen-Gegenspieler Ymir Örn Gislason.⇥ Foto: Marco Wolf

Beim BGV-Cup verliert der Zweitligist auch das zweite Duell und spielt nun gegen Konstanz um Platz fünf.

„Wir waren heute chancenlos“ – Trainer Hannes Jon Jonsson redete nach dem 24:39 seiner SG BBM Bietigheim am Sonntag in der Göppinger EWS-Arena gegen den Bundesliga-Topklub Rhein-Neckar Löwen nicht um den heißen Brei herum. Nach dem 19:27 gegen den TVB Stuttgart am Freitag in Balingen hat der Zweitligist beim BGV-Cup also auch die zweite Partie klar verloren. Somit spielen Bietigheims Handballer als Letzter der Gruppe A am Freitag (15 Uhr) um Platz fünf. Gegner in der Ludwigsburger MHP-Arena ist der Zweitliga-Konkurrent HSG Konstanz. Das Team vom Bodensee unterlag am Sonntagabend dem Gastgeber Frisch Auf Göppingen mit 35:41 und belegte in der Gruppe B hinter Balingen-Weilstetten und Göppingen den dritten Rang.

Schon zur Pause lag die SG BBM gegen die Erstliga-Stars aus Mannheim hoffnungslos mit 10:20 zurück. In der zweiten Hälfte gönnte Jonsson dann den Akteuren Wettkampfpraxis, die bisher wenig zum Zug gekommen waren. „Sie haben es okay gemacht“, fand der Isländer und wies darauf hin, dass derzeit im Rückraum noch drei wurfgewaltige Spieler fehlen: Tim Dahlhaus hat sich am Dienstag im Testspiel gegen Balingen-Weilstetten 2 das Nasenbein gebrochen und ist bereits einen Tag später operiert worden. Nikola Vlahovic befindet sich nach seiner Ellbogen-OP im Aufbautraining, und Michael Kraus, der als Nachzügler ins Vorbereitungsprogramm einsteigt, steckt noch in der Corona-Testungsphase.

Bester Torschütze im Team der SG war diesmal Dominik Claus mit fünf Treffern. „Es war interessant zu sehen, wie der Gegner einfache Dinge gemeistert hat. Daraus können Mannschaften wie wir viel lernen“, stellte Coach Jonsson fest.

 
 
- Anzeige -