Bietigheimer Ex-Torwart kommt vom SGV Murr II Balaban heuert als Trainer beim TSV Bönnigheim an

Von
Der ehemalige Torhüter Robert Balaban trainiert künftig den TSV Bönnigheim. ⇥ Foto: SGV Murr

Der frühere Torhüter von Croatia und Germania Bietigheim wechselt vom SGV Murr II zum A-Ligisten.

Der TSV Bönnigheim hat die Trainerfrage für die neue Saison geklärt: Robert Balaban coacht künftig die Mannschaft in der Fußball-Kreisliga A3. Der 47-jährige Deutsch- Kroate war in den vergangenen drei Spielzeiten für den SGV Murr II verantwortlich. Seine weiteren Trainerstationen waren in der Jugend der TSV Schwieberdingen, der TV Pflugfelden sowie Murr. Im Aktivenbereich trainierte Balaban außerdem noch den FV Sönmez Spor Bietigheim, die Spvgg Renningen II, Pflugfelden II und den TSV Steinbach. In seiner aktiven Laufbahn stand er beim FV Ingersheim, SV Germania Bietigheim, FV Löchgau und NK Croatia Bietigheim im Tor. Sein letztes Spiel bestritt er 2006.

„Mein Ziel ist es, die junge Mannschaft taktisch und spielerisch voranzutreiben, die ,Großen’ aus der Spitzengruppe gelegentlich zu ärgern und vor allem zu Hause die Gegner vor eine schwere Aufgabe zu stellen“, sagt Balaban. Laut Abteilungsleiter Andreas Bollinger rücken zur neuen Runde gleich sieben, acht Akteure aus der A-Jugend auf, sodass das Durchschnittsalter des Teams künftig 22 Jahre beträgt.

Anfang des Jahres hatte Ralf Mack beim TSV als Coach aufgehört, worauf Abteilungschef Bollinger und Spieler Luca Hackl den Job interimsweise als Trainerduo übernahmen – allerdings nur für zwei Partien. Dann kamen Corona und der Saisonabbruch. Zu diesem Zeitpunkt belegte Bönnigheim den zwölften Platz und damit den Relegationsrang.

Für die Spielzeit 2020/21 rechnet Balaban mit einem aufgestockten Teilnehmerfeld und sechs direkten Absteigern. Darum hat er sich mit dem TSV einen Mittelfeldplatz vorgenommen. „Grundsätzlich bin ich ein Freund davon, das Spiel selbst zu übernehmen. Ich habe jedoch auch nichts dagegen, kompakt zu stehen und die Gegner mit Nadelstichen zu ärgern. Da ist mir die Flexibilität meines Teams sehr wichtig“, sagt der frühere Torhüter.

Auch die zweite Mannschaft, die in der Kreisliga B9 kickt, erhält einen neuen Übungsleiter: Der bisherige Nachwuchstrainer Alexander Wägerle löst Sebastian Witte ab, der zwei Jahre lang das Amt innehatte. Die sportliche Leitung bilden bei der ersten Garde wie gehabt Luca Hackl und Keeper Andreas Schmid, für die Reserve ist Florian Flaig zuständig. Abteilungschef bleibt Bollinger, während sich sein Mitstreiter Manfred Kurz aus Altersgründen zurückzieht. Die nächsten Wahlen finden im April 2021 bei der Jahreshauptversammlung statt. Diese ist wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben worden.

 
 
- Anzeige -