Bönnigheimer Bläsernachwuchs mit viel Programm Wieder vor Publikum musizieren

Von Jürgen Kunz
Der Bläsernachwuchs des Musikvereins Stadtkapelle Bönnigheim hat am Wochenende viel vor. ⇥ Foto: Musikverein

Bläserklassen sowie die Nachwuchsorchester des Musikvereins stehen am Wochenende auf den Bühnen.

Wertungsspiele in Untergruppenbach und ein Jugendkonzert am Samstag, 14. Mai, um 18.30 Uhr in der Sporthalle II sowie eine Schülermatinee am Sonntag um 11.15 Uhr in der Aula des Schulzentrums wartet auf den Bönnigheimer Bläsernachwuchs.

Auf dieses stramme musikalische Wochenende bereiten sich die Bläserklassen aus Bönnigheim, Erligheim und Kirchheim wie auch das Anfänger- und das Jugendorchester des Musikvereins Stadtkapelle Bönnigheim seit Wochen vor. „Ein ganz interessanter Tag am Samstag“, erwartet Rainer Falk, Stadtmusikdirektor und Leiter der städtischen Musikschule. Die drei Bläserklassen und das Anfängerorchester beteiligen sich am Samstagvormittag am Wertungsspiel der Bläserjugend Heilbronn in Untergruppenbach.

„Abends schmückt das Anfängerorchester das Jugendkonzert“, freut sich Falk auf das musikalische Programm der Nachwuchsorchester am Samstag, 14. Mai, in der Sporthalle II. Mit „March Majestic“ (James Curnow), „River City Parade“ (Bruce Pearson“, „The Music Mill“ (Jan de Haan), „Infinity“ (James Curnow), „Czardas“ (Jacob de Haan) und „Surf in USA“ (arrangiert von Michael Sweeney) übernehmen die jüngsten Bönnigheimer Orchestermusiker unter der Leitung von Rainer Falk den Eröffnungspart des Jugendkonzert.

Ein interessantes Programm hat die Leiterin des Jugendorchesters, Saskia Pasker, für den zweiten Teil des Konzerts einstudiert. Mit „Hawkeye Overture“ von Robert Sheldon, „Fantasy in Blue“ von Joseph Robert Eastman mit einem Solo für Trompete von Daniel Wagenmann und „Rocking Fantasy“ von Steve Hagedorn mit Solo für Klarinette von Svea Strauß beginnt das Programm des Jugendorchesters. Nach der Pausen werden „The Avengers“ (Alan Silvestri, Arrangeur: Robert Longfield), „Vortex“ (Robert Longfield“, „Then I Saw The Lucent Sky“ (Todd Stalter), „Legend of Devil‘s Lake“ (Michael Sweeney) und „Arabian Dances“ (Roland Barrett) zu hören sein.

Das Bläserwochenende wird abgerundet mit einer kleinen Schülermatinee am Sonntagvormittag, 15. Mai, ab 11.15 Uhr in der Aula des Bönnigheimer Schulzentrum.

Aus der städtischen Musikschule und dem Musikverein werden an diesem Wochenende mehr als 100 Kinder und Jugendliche im Einsatz sein, erklärt Falk im Gespräch mit der BZ. Dabei gehe auch um eine Standortbestimmung des Jugendorchesters, das bei der Gartenschau in Eppingen, bei der Bönnigheimer Nachtmusik am 2. Juli sowie beim Ganerbenfest (23. und 24. Juli) auftritt. „Es ist wieder Dynamik in der Jugendarbeit“, freut sich der Stadtmusikdirektor, denn nach den Sommerferien wird die Jugend wieder – wie in den Jahren vor Corona – komplett umorganisiert: Junge Blasmusiker kommen zum Anfängerorchester, aus diesem Orchester werden Nachwuchsmusiker ins Jugendorchester integriert und die gestanden Musiker der Stadtkapelle freuen sich schon auf Verstärkung aus dem Jugendorchester.

Info Der Eintritt beim Jugendkonzert am 14. Mai, 18 Uhr, und bei der Schülermatinee am 15. Mai, 11.15 Uhr, ist frei.

 
 
- Anzeige -