Circus Roncalli Zwischenstopp in Bietigheim

Von Oliver Bürkle/bz
Abladen von der Schiene auf die Straße. Zwischenstopp in Bietigheim-Bissingen. Die Fahrt geht weiter nach Ludwigsburg. Foto: bz/Oliver Bürkle

Der 700 Meter lange Circus-Sonderzug des Circus Roncalli mit seinen nostalgischen Wagen wurde am Donnerstagmittag am Bahnhof in Bietigheim-Bissingen vom Roncalli-Logistikteam abgeladen uns setzte seine Reise nach Ludwigsburg auf der Straße fort.

Der 700 Meter lange, bunte Circus-Sonderzug des Circus Roncalli mit seinen nostalgischen Wagen wurde am Donnerstagmittag am Bahnhof in Bietigheim-Bissingen vom Roncalli-Logistikteam abgeladen. Als einziger Circus in Deutschland reist Roncalli noch über die Schiene und transportiert mit Clowngarderobe, Schneiderei, Küchen-, Wohn- und Materialwagen auf diese Weise alles, was die rund 150 Künstler und Künstlerinnen sowie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für ihren Aufenthalt in der Barockstadt benötigen, teilt der Circus Roncalli mit. Grund ist, dass der Circus Roncalli von Mittwoch, 10. August, bis Sonntag, 4. September, wieder im Blühenden Barock in Ludwigsburg gastiert. Die liebevoll restaurierten historischen Circuswagen aus der Sammlung von Bernhard Paul wurden in Bietigheim-Bissingen mit alten Hanomag-Traktoren über die Verladerampe gezogen. Anschließend ging die Fahrt dann über die Straße nach Ludwigsburg weiter.

Die Circus-Premiere ist am Mittwoch, 10. August, ab 20 Uhr. Weitere Informationen sowie Tickets gibt es online unter: www.roncalli.de unter den Stickpunkten „tournee-2022/ludwigsburg“.

Oliver Bürkle/bz

 
 
- Anzeige -