Coronalockerungen in Ludwigsburg Testpflicht fürs Blühende Barock fällt weg

Von
Das Blühende Barock bei der Saisoneröffnung im März. Foto: dpa/Christoph Schmidt

Die sinkenden Inzidenzwerte machen Lockerungen im Blühenden Barock möglich. Das Musikfeuerwerk und der Lichterzauber finden aber nicht statt.

Ludwigsburg - Nachdem an fünf aufeinanderfolgenden Tagen die Inzidenz im Landkreis unter 50 lag, entfällt für den Zugang zum Blühenden Barock und den Märchengarten die in der Coronaverordnung des Landes vorgeschriebene Testpflicht für Besucher. Die Besitzer von Dauerkarten können von Mittwoch an die Gartenanlagen rund um das Residenzschloss wie sonst üblich über die Drehkreuze an den Nebeneingängen betreten.

Einbahnbetrieb im Märchengarten

Allerdings wird im Märchengarten wie bisher auch der Einbahnbetrieb gelten. Dies sei eine reine Vorsichtsmaßnahme, heißt es in einer Mitteilung des Blühenden Barocks. Einzelne Märchen wie etwa das Däumelinchen oder Rübezahl bleiben noch geschlossen. Der Zugang zum Märchengarten ist über den Eingang am Märchenbach möglich.

Trotz der positiven Entwicklung müssen das „Musikfeuerwerk“, das eigentlich am 3. Juli stattfinden hätte sollen, und der „Lichterzauber“, der für den 14. August geplant gewesen ist, abgesagt werden. Aus jetziger Sicht sei es undenkbar, dass diese Veranstaltungen in Bezug auf die Besucherzahl stattfinden dürfen, heißt es in der Mitteilung weiter.

Sandkunst beginnt am 3. Juli

Die Ausstellung Sandkunst im Nordgarten und im unteren Ostgarten, die auf einem Rundweg erlebt werden kann, wird planmäßig am 3. Juli eröffnet. Bereits jetzt wurde die erste Sandskulptur geschnitzt. Das Thema der Ausstellung ist „Beeindruckende Pflanzenwelt“.

 
 
- Anzeige -