Damen des TK Bietigheim feiern zweiten Saisonsieg Zitterpartie endet mit Erfolg

Von
Die Bietigheimer Topspielerin Mia Mack zeigte gegen den TC Tübingen an Position eins ihre Extraklasse. Auch das Doppel mit Youngster Louanne Djafari entschied sie für sich. ⇥ Foto: Martin Kalb

Die Damen 1 des TK Bietigheim schlagen den Aufstiegsfavoriten TC Tübingen in der Oberliga mit 5:4. Die zwölfjährige Louanne Djafari feiert ihren ersten Sieg auf diesem Niveau.

Die Tennis-Damen 1 des TK Bietigheim haben am Sonntag den Aufstiegsfavoriten TC Tübingen in einem dramatischen Spiel mit 5:4 bezwungen. Die zahlreichen Zuschauer sahen bei idealen Wetterbedingungen spannende und hochklassige Matches und einen wahren Tennis-Krimi. Damit feierte das Team um Mannschaftsführerin Selina Wohlfahrt den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel – und erneut ging es knapp zu. Zum Auftakt hatte der TKB beim TC Schorndorf ebenfalls hauchdünn mit 5.4 die Oberhand behalten. In der Tabelle stehen die Bietigheimerinnen hinter den ebenfalls noch ungeschlagenen Teams TC BW Vaihingen-Rohr 2 und  Sportfreunde Schwendi 1 auf Rang drei.

Tabea Piper feiert Comeback

Mia Mack an der Spitzenposition demonstrierte einmal mehr ihr Können und fegte ihre Tübinger Kontrahentin mit 6:0 und 6:0 vom Platz. Wie am Wochenende zuvor musste Ida Clement an Position zwei spielend ihr Einzel im Match-Tiebreak abgeben. Diesmal lautete das Ergebnis 4:6, 6:3 und 6:10. Nach ihrer langen Verletzungspause kämpfte Tabea Piper an Nummer drei bei ihrem Comeback um jeden Punkt. Dennoch musste sie sich am Ende  mit 7:6, 2:6 und 6:10 geschlagen geben – eine unglückliche Niederlage. Isabel Bergelt traf auf eine starke Gegnerin und hatte beim 0:6 und 3:6 keine Siegchance.

Wohlfahrt spielte eines ihrer besten Matches und bezwang ihre viel höher eingestufte Tübinger Kontrahentin mit 6:4 und 6:2. Für den 3:3-Ausgleich nach den Einzeln sorgte die jüngste Spielerin bei den Bietigheimerinnen, die erst zwölfjährige Louanne Djafari. In einem bis zum Schluss packenden Duell begeisterte die junge Tennisspielerin die zahlreichen Fans und feierte mit einem 6:3, 3:6 und 10:5 ihren ersten Sieg in der Oberliga.

Nun galt es, die Doppel taktisch richtig aufzustellen. Mack/Djafari erfüllten die Erwartungen im ersten Doppel voll und ganz und brachten den TKB mit einem 6:1 und 6:1 mit 4:3 in Führung. Das zweite Doppel Piper/Bergelt wehrte sich tapfer, konnte aber die 3:6- und 4:6-Niederlage nicht verhindern. Somit fiel die Entscheidung um den Sieg wieder einmal im dritten Doppel. Dort harmonierten Clement/Wohlfahrt prächtig miteinander und gewannen ihre Partie mit 6:4 und 6:2, was am Ende den viel umjubelten und nicht unbedingt erwarteten 5:4-Gesamterfolg zur Folge hatte.

Am nächsten Sonntag (10 Uhr) sind die Bietigheimerinnen beim VfL Sindelfingen 1862 3 zu Gast. Der Gegner hat bisher alle seine drei Saisonspiele verloren und steht auf dem letzten Tabellenplatz.

 
 
- Anzeige -