Das Netz – Jugendförderung Bietigheim-Bissingen Neues Ferienprogramm erhältlich

Von
„Das Netz“ hat mit „Feuer & Flamme“ ein Angebot in ihrem Ferienprogramm, in dem handwerklich begeisterte Mädchen sich am Winkelschleifer und Schweißgerät ausprobieren können.⇥ Foto: "Das Netz"

„Das Netz“ hat sein Ferienprogramm für dieses Jahr veröffentlicht. Das Team rund um Harald Finkbeiner-Loreth hofft darauf, bereits in den Osterferien los legen zu können.

Liebe Kinder, liebe Eltern, auch für das Jahr 2021 haben wir, DAS NETZ – Jugendförderung Bietigheim-Bissingen wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Ferienprogramm für euch zusammengestellt“, schreibt das Team rund um die Jugendförderung in ihrem neuen Jahresprogramm für Kinder. Das erste Angebot soll in den Osterferien, vom 6. bis 8. April, stattfinden – in der Hoffnung, „dass wir bis dahin einen Weg gefunden haben, mit der Pandemie zu leben, sagt Harald Finkbeiner-Loreth. Er leitet „Das Netz – Jugendförderung Bietigheim-Bissingen“ und damit auch die Schulsozialarbeit und die Mobile Jugendarbeit in der Stadt.

Beginn in den Osterferien

Es ist nicht der reine Optimismus, der Finkbeiner-Loreth und seine Mitarbeiter getrieben hat, das Programm bereits um Ostern beginnen zu lassen, sondern auch die Planungszeit, die hinter einem solchen Programm steckt. Hilfreich sei dabei, dass „Das Netz“ das Ferienprogramm noch nie für die breite Masse angeboten habe, sondern die Gruppen immer schon recht klein gehalten habe. Für das Osterferienangebot „Upcycling“ sind derzeit maximal zehn Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren vorgesehen. Das könnte eine Größe sein, die – sollte es bald zu Lockerungen kommen – durchaus erlaubt sein könnte. Bei den anderen Angeboten variiert die maximale Teilnehmerzahl zwischen sechs und 14. Den Mitarbeitern sei jedoch durchaus bewusst, dass bei den Eltern eine gewisse Unsicherheit herrsche. „Nach Anmeldung erhält man eine Anmeldebestätigung und dann sollten die Eltern direkt bezahlen“, sagt der Diplompädagoge, fügt jedoch hinzu, dass das Geld natürlich erstattet wird, sollte das Programm nicht stattfinden können.

Seit gut einer Woche ist das Ferienprogramm auf der „Das Netz“-Homepage veröffentlicht und die ersten Anmeldungen sind bereits eingetroffen. „Normalerweise sind wir sehr schnell ausgebucht“, sagt Finkbeiner-Loreth. Aktuell könne noch nicht gesagt werden, in wieweit die Pandemie Einfluss auf die Anmeldung habe. Da sie jedoch in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt werden, lohnt es sich, schnell zu sein.

Folgende Angebote hat das Team zusammengestellt. Osterferien: Kreative Kids – Upcycling vom 6. bis 8. April, jeweils von 9 bis 16 Uhr, für Kinder von sechs bis neun Jahren. Kosten: 15 Euro pro Kind.

Pfingstferien: Erlebnistage vom 25. bis 28. Mai, jeweils von 10 bis 16 Uhr, für Kinder von zehn bis zwölf Jahren. Manege frei heißt es ebenfalls vom 25. bis 28. Mai von jeweils 10 bis 17 Uhr für Kinder von zehn bis 15 Jahren. Beide Angebote kosten jeweils 30 Euro pro Kind.

Sommerferien: Vom 2. bis 6. August lädt das „Das Netz“-Team Kinder zwischen neun und 13 Jahren zu einer Tour quer durch Stadt, Land und Fluss in und um Bissingen herum ein. Kosten pro Kind: 30 Euro. Ein weiteres Angebot im Sommer heißt „Sommerspaß“. Vom 16. bis 20. August wird von jeweils 10 bis 16 Uhr mit und ohne Wasser gespielt, Ausflüge gemacht und gekocht. Kinder zwischen zehn und 13 Jahren können für jeweils 30 Euro teilnehmen. Japan in Bietigheim können Kinder zwischen sieben und 13 Jahren im Zeitraum vom 30. August bis 3. September von jeweils 9 bis 16 Uhr entdecken. Kosten: 55 Euro.

Herbstferien: „Feuer & Flamme“ sind Mädchen ab zwölf Jahren im Werkstattprojekt. Winkelschleifer und Schweißgeräte können vom 2. bis 5. November von jeweils 10 bis 16 Uhr ausprobiert werden. Pro Kind werden 30 Euro verlangt.

Das komplette Ferienprogramm sowie die Möglichkeiten zur Anmeldung gibt es online.

www.das-netz.org

Mehr zum digitalen Angebot der Bietigheim-Bissinger Jugendförderung gibt es hier.

 
 
- Anzeige -