Der neue Lidl-Markt in Bietigheim ist fertig Markt öffnet an diesem Donnerstag, Kita im Herbst

Von
Die neue Lidl-Filiale in der Gustav-Rau-Straße öffnet an diesem Donnerstag die Pforten. Lidl-Geschäftsführerin Catharina Diekmann übergab am Mittwoch Oberbürgermeister Jürgen Kessing einen symbolischen Schlüssel für den Kindergarten, den die Stadt im Obergeschoss anmietet. Foto: Martin Kalb

Nach rund einem Jahr Bauzeit ist der neue, größere Lidl-Markt in der Gustav-Rau-Straße fertig geworden. Für den Kindergarten im Obergeschoss war Schlüsselübergabe.

Die Regale sind voll, die 15 Mitarbeiter stehen in den Startlöchern: An diesem Donnerstag um 7 Uhr öffnet die neu gebaute und vergrößerte Lidl-Filiale in der Gustav-Rau-Straße im Gebiet Buch pünktlich nach knapp einem Jahr Bauzeit. Was den Markt zu einer Besonderheit im Lidl-Filialnetz macht: Im Obergeschoss mietet die Stadt einen Kindergarten an. Oberbürgermeister Jürgen Kessing erhielt dafür am Mittwoch aus den Händen von Lidl- Geschäftsführerin Catharina Diekmann einen symbolischen Schlüssel. Eröffnet wird die Kita jedoch erst im Herbst.

Der Discounter-Konzern hatte vor nicht ganz einem Jahr seine 16 Jahre alte Filiale im Buch geschlossen und das Gebäude abreißen lassen, um einen Neubau zu erstellen. Dies geschah im Rahmen einer Weiterentwicklung des gesamten Filialportfolios: Man will den Kunden modernere Einkaufsstätten mit attraktiveren Einkaufsmöglichkeiten bieten. Immobilienleiter Peter Mayerhöfer von der Lidl-Regionalgesellschaft Waldenburg verweist auf eine Glasfront, die mehr Tageslicht in die Filiale lässt, und breitere Gänge, die das Einkaufen angenehmer machen sollen. Insbesondere das Frischesortiment mit Obst und Gemüse, Backwaren, Frischfleisch und Molkereiprodukten erhalte mehr Fläche in der Filiale. Von den über 3500 angebotenen Artikeln entfallen rund 130 auf Obst und Gemüse, rund 340 sind Bio-Produkte.

500 Quadratmeter mehr

Ermöglicht wurde das durch eine Vergrößerung der Verkaufsfläche. Die beträgt jetzt rund 1700 Quadratmeter, gegenüber 1200 im früheren Gebäude. Die gesamte Grundstücksfläche umfasst 8000 Quadratmeter. Auch die Zahl der Kundenparkplätze wurde erhöht, von 125 auf 135. Hinzu kommen Mitarbeiterparkplätze an der gegenüberliegenden Gebäudeseite und eine „Kiss-and-Drop“-Spur für die Eltern der Kita-Kinder. Auch an eine Elektroladesäule mit zwei Ladepunkten wurde gedacht. Mit einer zusätzlichen Abbiegespur auf der Gustav-Rau-Straße sollen Zu- und Abfahrt erleichtert werden. Man hoffe als Nahversorger jetzt auch auf mehr Kunden, sagt Geschäftsführerin Diekmann, die sich freut, dass die Bauarbeiten im Zeitplan über die Bühne gingen, auch wenn am Mittwoch noch emsiger Betrieb herrschte, um letzte Arbeiten zu erledigen.

Wie Mayerhöfer betont, kamen in der neuen Filiale neueste Technik und ökologische Bauweise zur Anwendung. Man komme ohne fossile Brennstoffe aus, Beheizung und Kühlung erfolgten über Betonkerntemperierung, auf dem Dach befindet sich eine Photovoltaikanlage. Die energiesparende LED-Beleuchtung verringere den Stromverbrauch um rund 42 000 Kilowattstunden.

Im Obergeschoss des Lidl-Marktes hat die Stadt eine 1357 Quadratmeter große Fläche für einen Kindergarten angemietet, zunächst auf 15 Jahre mit der Option zur Verlängerung. Da Flächen für neue Kitas knapp sind, weitere Betreuungsplätze jedoch dringend gebraucht werden, hat sich der Gemeinderat 2019 mit großer Mehrheit für dieses Modell entschieden.

Platz für 62 Kinder

OB Kessing und Pressesprecherin Anette Hochmuth nahmen am Mittwoch schon mal die noch kahlen Räume in Augenschein. Die Stadt will jetzt die Ausstattung der Räume mit Möbeln und anderen Einrichtungen, zum Beispiel einer Verteilerküche, in Angriff nehmen. Bis zur Fertigstellung werden noch einige Wochen ins Land gehen, da die Lieferfristen teilweise länger dauern.

Die Eröffnung soll laut Kessing zum neuen Kindergartenjahr im September stattfinden. Im Kinderhaus Domino, wie die Einrichtung benannt wurde, sollen vier neue Betreuungsgruppen für Kinder unter und über drei Jahren untergebracht werden. Insgesamt 62 Kitaplätze wird es dort nach Fertigstellung geben, auch Spielflächen im Freien sind im Obergeschoss angesiedelt. Die Spielgeräte dafür stehen schon.

Info In der neuen Kita gibt es laut Stadtverwaltung noch freie Plätze. Interessierte Eltern können ihr Kind mit dem auf der Homepage eingestellten Anmeldeformular, das per Post oder mittels E-Mail übermittelt werden kann, anmelden.

 
 
- Anzeige -