Die Firma Atlanta ist gerettet 270 Mitarbeiter bleiben

Von bz
Bietigheim-Bissingen: Fa. Atlanta, Firmen Logo Foto: Kalb Martin

Das Unternehmen wird weitergeführt und ist jetzt schon ausgelastet. Es werden sogar neue Mitarbeiter gesucht.

Atlanta ist gerettet und wird mit 270 Mitarbeitern weitergeführt, teilt das Unternehmen mit. Das Schutzschirmverfahren des auf die Entwicklung, Konstruktion und Herstellung von hochqualitativen Antriebssystemen spezialisierten mittelständischen Familienunternehmens ist nahezu abgeschlossen. Ende September hatten die Gläubiger dem Sanierungsplan zugestimmt. Vergangene Woche hat nun das Amtsgericht Heilbronn den Insolvenzplan bestätigt. Das im Mai eingeleitete Schutzschirmverfahren steht damit nach weniger als sechs Monaten kurz vor dem Abschluss.

Die Gesellschafterfamilie Seidenspinner plant, den Standort in Bietigheim-Bissingen zu erhalten und auszubauen. „Atlanta hat in kürzester Zeit das Verfahren abgeschlossen und auch operativ den Neustart geschafft“, so Sanierungsgeschäftsführer Jan Metzner von der Beratungsgesellschaft Plan-E. Noch Anfang des Jahres befanden sich zahlreiche Mitarbeiter in Kurzarbeit. Mittlerweile ist Atlanta laut Mitteilung ausgelastet und sucht neue Mitarbeiter für die Produktion. „Das ist ein Erfolg, an dem alle Beteiligten sehr zielgerichtet mitgearbeitet haben“, erklärt Gesellschafterin Sabine Seidenspinner.

 
 
- Anzeige -