Discounter plus Kita in Bietigheim-Bissingen Lidl: Im Juli soll der Neubau starten

Von
Die Computer-Visualisierung zeigt, wie der Lidl-Neubau samt Kindergarten nach der Fertigstellung aussehen wird. Foto: Lidl

Am Samstag, 20. Juni, schließt die Lidl-Filiale in der Gustav-Rau-Straße in Bietigheim. An ihrer Stelle entsteht ein modernes Gebäude mit darüber liegender Kindertagesstätte.

Der Countdown für die Lidl-Filiale in der Gustav-Rau-Straße in Bietigheim-Buch läuft. Nur noch bis Samstag, 20. Juni, 22 Uhr, kann hier eingekauft werden, dann ist Schluss. Doch die Kunden müssen nicht dauerhaft auf den Discounter an dieser Stelle verzichten. Lidl errichtet stattdessen einen Neubau, von dem auch die Stadt profitieren will: Sie mietet auf dem Dach eine Kindertagesstätte an.

Die Lidl-Filiale in der Gustav-Rau-Straße ist noch gar nicht so alt. Im Jahr 2003 wurde sie eröffnet. Doch das Einzelhandelsunternehmen entwickle sein gesamtes Filialportfolio kontinuierlich qualitativ und quantitativ weiter, begründet Peter Mayerhöfer, Immobilienleiter der Lidl-Regionalgesellschaft Waldenburg, die Entscheidung zum Neubau. Man wolle den Kunden „moderne Einkaufsstätten mit attraktiven Einkaufsbedingungen“ präsentieren.

Energiesparendes Konzept

Wie Mayerhöfer zum Konzept verrät, soll der Neubau auch nachhaltiger werden. „In der Filiale kommt  ein integrales Anlagensystem zur Steuerung der Kühlmöbel, Klimatisierung und Heizung zum Einsatz, wodurch wir keine fossilen Brennstoffe mehr benötigen.“

Durch energiesparende LED-Beleuchtung könnten pro Jahr bis zu 42 000 Kilowattstunden Strom und rund 17 Tonnen Kohlenstoffdioxidausstoß im Vergleich zu herkömmlicher Beleuchtung eingespart werden. „Darüber hinaus werden wir eine Photovoltaikanlage auf dem Dach installieren. Der so erzeugte Strom wird beispielsweise für den Betrieb von zwei E-Ladesäulen genutzt, die den Kunden während der Öffnungszeiten kostenlos zur Verfügung stehen“, so der Immobilienleiter. Darüber, wie viel Lidl investiert, hält sich das Unternehmen grundsätzlich bedeckt.

Fest steht auch, dass die neue Filiale größer wird. Die Verkaufsfläche erhöht sich von 1200 auf 1710 Quadratmeter. 139 Parkplätze werden für die Kunden zur Verfügung stehen.

Die Stadt Bietigheim-Bissingen hat mit Lidl wie berichtet einen Durchführungsvertrag geschlossen. Sie profitiert von dem Neubau, da auf dem Dach des Gebäudes eine 1400 Quadratmeter große Kindertagesstätte entstehen soll. Dort können vier Gruppen untergebracht werden. Wie der Gemeinderat im März 2019 einstimmig beschlossen hat, will die Stadt den Kindergarten zunächst für den Zeitraum von 15 Jahren anmieten. Die Anmietung kann mit einer dreimaligen Option von jeweils fünf Jahren verlängert werden. Die vorgesehene Miethöhe beläuft sich auf 16 185 Euro im Monat.

Bauzeit von einem Jahr

Nach Aussage von Lidl-Immobilienleiter Mayerhöfer will das Unternehmen unmittelbar nach der Schließung der Filiale am 20. Juni mit den Vorbereitungen für den Abbruch beginnen. „Unser Ziel ist es, bereits im Juli mit dem Neubau zu starten.“ Die Bauzeit werde etwa ein Jahr betragen.

 
 
- Anzeige -