Drei Verletzte und 16 Verstöße Unfall auf der Autobahn verursacht großen Stau

Von
Die Unfallstelle auf der A81 in Pleidelsheim. Foto: Oliver Bürkle

Zehn Kilometer lang war der Stau auf der A81. Manche versuchten ihn rückwärts zu umgehen.

Auf etwa zehn Kilometer Länge staute sich der Verkehr auf der A 81 Stuttgart–Heilbronn am Donnerstagmittag nach einem Verkehrsunfall zwischen den Anschlussstellen Pleidelsheim und Mundelsheim.

Wie die Polizei mitteilt, war der 28-jährige Fahrer eines Kleintransporters gegen 11.20 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs und hatte vermutlich aufgrund der Sonneneinstrahlung zu spät bemerkt, dass sich der Verkehr vor ihm staute. Dadurch fuhr er auf den Auflieger eines Sattelzuges auf. Der Transporter wurde nach links abgewiesen und stieß mit einem Ford Fiesta auf der Mittelspur zusammen. Dabei zog sich der 28-Jährige schwerere Verletzungen zu, während der 43-jährige Fahrer des Sattelzuges und der 54-jährige Ford-Fahrer leicht verletzt wurden. Sachschaden: etwa 35 000 Euro.

Auf der A 81 wurden in Fahrtrichtung Heilbronn bis gegen 13.20 Uhr zwei Fahrstreifen gesperrt. Die Polizei kritisiert, dass der Aufforderung zur Bildung einer Rettungsgasse nicht alle Fahrer nachgekommen seien. Es wurden 16 Verstöße registriert. Fünf weitere Autofahrer fuhren verbotswidrig rückwärts.

 
 
- Anzeige -