Edeka-Neubau in Ingersheim Edeka einigt sich mit Nachbarfirma

Von Jörg Palitzsch
Der Edeka-Markt in der Ingersheimer Talstraße wird neu gebaut. Foto: /Martin Kalb

Laut Ingersheimer Verwaltung beginnt der Edeka-Neubau noch dieses Jahr.

Der Edeka-Markt in der Ingersheimer Talstraße wird noch dieses Jahr mit dem Neubau beginnen. Dies gab Bürgermeisterin Simone Lehnert nach einem Gespräch mit dem Vorstand von Edeka in der jüngsten Ratssitzung bekannt. Auch stehe der Standort in Ingersheim nicht in Frage. Lehnert nahm damit Vermutungen, Edeka werde nach Pleidelsheim umsiedeln, den Wind aus den Segeln, nun solle das Baugesuch schnell umgesetzt werden. Knackpunkt der Verzögerungen war ein bislang ungelöstes Grundstücksproblem mit dem von Edeka gegenüberliegenden Unternehmen PPG, das weltweit hochwertige Autolacke entwickelt. PPG verfügt über einen Parkplatz an der Talstraße, diese Fläche will Edeka bei einem Neubau künftig als Anlieferzone nutzen. Das Lebensmittelunternehmen wollte diese Fläche deshalb mit einem nahe gelegenen Grundstück tauschen, welches PPG als neuer Parkplatz dienen soll.

Laut Lehnert haben sich die beiden Unternehmen nun geeinigt. Anfang des Jahres hieß es, Edeka werde den Markt komplett abreißen und mit einem Neubau stark vergrößern. Als Baukosten wurden seitens Edeka 4,7 Millionen Euro genannt, zeitliches Ziel für eine Neueröffnung, so der Konzern, ist noch vor Weihnachten 2023.

 
 
- Anzeige -