Ein Mädchen und ein Junge auf der Flucht durch Vaihingen Zwei 14-Jährige wollen Streifenwagen abhängen

Von
Den Beamten gelingt es, die Tatverdächtigen zu verhaften. Foto: Helmut Pangerl

Zwei Jugendliche wollten am Sonntag in Vaihingen mit einem gestohlenen Motorroller einen Streifenwagen abhängen.

Einer Polizeistreife sind am Sonntag zwei 14-Jährige aufgefallen, die ohne Helm auf einem Motorroller unterwegs waren. Als das Mädchen und der Junge kontrolliert werden sollten, floh das Duo. Nachdem sie einen Fuß- und Radweg befahren hatten, bogen sie über eine Kreuzung auf die B 10 ab und missachteten dabei eine rote Ampel. Daraufhin stellten die Beamten den Streifenwagen quer, um die Weiterfahrt der 14-Jährigen zu verhindern. Doch die Fahrerin lenkte den Roller am Polizeiauto vorbei, überquerte ein Tankstellengelände und bog in einen Waldweg ein.

Eine zweiter Streifenwagenbesatzung entdeckte anschließend den Jungen in Vaihingen, der nun den Roller fuhr. Als er die Beamten sah, wendete er, floh aber wegen eines Tores zu Fuß weiter. Einer der Beamten folgte ihm einen Abhang hinauf und verletzte sich dabei an der Hand. Plötzlich war der Junge verschwunden. Schließlich entdeckte eine Polizistin das Mädchen im Wald. Sie wurde vorläufig festgenommen. Auch der Junge konnte ermittelt werden. Die beiden, die sich wegen Diebstahls, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Missachtung des Rotlichts, Verstoß gegen die Helmpflicht und Sachbeschädigung verantworten müssen, wurden in die Obhut einer Sorgeberechtigten übergeben.

 
 
- Anzeige -