Eine Spur der Zerstörung Wer treibt in Erdmannhausen sein Unwesen?

Von Sandra Lesacher
Erst kürzlich wurde in der Gemeinde einfach ein Nussbaum gefällt. Foto: Gemeinde Erdmannhausen

Seit Monaten verzeichnet die Gemeinde Erdmannhausen verschiedenste Fälle von Vandalismus – unter anderem wurden Plastikfiguren geköpft. „Eine Grenze ist überschritten“, so der Bürgermeister.

Aufgeschlitzte Heuballen, geköpfte Verkehrsmännchen, ein verbrannter Tierkadaver, beschmierte Bushäuschen, Wände, Mauern und Autos, kürzlich ein umgesägter Nussbaum: In Erdmannhausen gibt es diese Fälle seit einer Weile immer wieder. Der Bürgermeister Marcus Kohler ist wütend. „Das kann’s nicht sein“, sagt er. „Wo bewegen wir uns als Gesellschaft hin?“ Die Bevölkerung hat er daher dazu aufgerufen, die Augen offen zu halten und, falls es Hinweise gibt, diese umgehend der Polizei oder dem Rathaus zu melden.

„Das hört sich martialisch an – ist es auch“

Die Fälle haben es in sich: Vergangene Woche etwa, so berichtet Kohler, haben Unbekannte einen toten Vogel auf einer Parkbank angezündet. „Wer macht sowas?“, fragt er. „Und was kommt als nächstes?“ Die Sache mit den Heuballen ist schon einige Monate her. Aber es waren gut 50 an der Zahl, deren Folie aufgeschlitzt wurde. Die Folge: das Heu schimmelt und kann nicht mehr verfüttert werden. Und da waren da Ende Oktober die Plastikfiguren, die die Gemeinde vor dem Kindergarten Regenbogen aufstellte, um Autofahrer auf den Nachwuchs hinzuweisen, der hier die Straße quert. Die Verkehrsmännchen wurden geköpft. „Das hört sich martialisch an – ist es auch“, sagt Kohler.

Damit – und auch mit dem umgesägten Nussbaum sowie den anderen Vorfällen – ist „deutlich jede Grenze überschritten“, so Marcus Kohler. „Das sind Straftaten, dafür gibt es absolut kein Verständnis.“ Angezeigt wurden die Fälle auch, bislang fehlt von den Tätern allerdings jede Spur. Der Erdmannhäuser Bürgermeister geht davon aus, dass es sich immer um die gleiche Personengruppe handelt. Das Ziel scheine ja auch immer zu sein, etwas sinnlos kaputt zu machen. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0 71 44 / 90 00 oder die Gemeinde Erdmannhausen unter 0 71 44 / 30 82 60 entgegen.

 
 
- Anzeige -