Einsatz in Flüchtlingsunterkunft 20-Jähriger randaliert

Von
Die Polizei musste zu einem Einsatz im Flüchtlingsheim ausrücken.⇥ Foto: Helmut Pangerl

Ein Mann zertrümmert Tür und geht auf einen 32-Jährigen los.

Mehrere Streifenwagenbesatzungen der Polizei waren am Sonntagabend bei der Flüchtlingsunterkunft in der Geisinger Straße in Bietigheim im Einsatz. Gegen 22.20 Uhr wurde dort eine randalierende Person gemeldet. In der Unterkunft soll ein 20-Jähriger unter dem Eindruck einer psychischen Ausnahmesituation die Glastür eines Zimmers eingeschlagen haben. Hierbei zog er sich wohl Schnittverletzungen an den Armen zu.

Im Anschluss soll er sich gewaltsam Zutritt zu einem anderen Zimmer verschafft und mit einer Glasscherbe den 32-jährigen Zimmerbewohner beworfen haben. Der 32-Jährige erlitt dabei eine Schürfwunde am Bein. Nach der Wurfattacke soll der Querulant sein Opfer ins Gesicht geschlagen haben, außerdem soll es zu einem Gerangel zwischen den beiden Männern gekommen sein. Der 20-Jährige soll während des Angriffs ein Messer in der Hand gehalten haben, ohne es einzusetzen. Der 20-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht und schließlich in die Obhut einer psychiatrischen Einrichtung gegeben. Der Mann muss nun mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung rechnen.

 
 
- Anzeige -