Einschaltquoten Handball und Dschungelcamp vorne

Von
Trotz einer starken Torhüter-Leistung von Wolff verlor die DHB-Auswahl das Hauptrunden-Schlüsselspiel gegen Kroatien. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa Foto: dpa

Auch wenn es knapp ins Auge ging: Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat die bisher beste Quote dieser EM eingefahren. Auch Ekel-TV aus dem Promi-Camp ist gefragt.

Berlin - Die Sport-Highlights von ARD und ZDF und das Dschungelcamp auf RTL haben am Samstagabend besonders viel Publikum angezogen. Ab 18.30 Uhr verfolgten 5,17 Millionen (21,3 Prozent) die Bundesliga-Übertragung der "Sportschau" im Ersten.

Die unglückliche 24:25-Niederlage der deutschen Handball-Nationalmannschaft bei der EM gegen Kroatien verfolgten ab 20.30 Uhr im Zweiten 6,40 Millionen (20,7 Prozent) - die bislang beste Quote für ein deutsches Spiel in dieser EM. Bei der Dschungelshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" waren ab 22.15 Uhr 5,96 Millionen (24,4 Prozent) dabei. Völlig außer Konkurrenz lief die "Tagesschau"-Hauptausgabe, die um 20 Uhr senderübergreifend stolze 11,14 Millionen (39,1 Prozent) sahen.

In der Primetime ab 20.15 Uhr schlug sich auch die ARD-Komödie "Kryger bleibt Krüger" mit Horst Krause gut - 5,12 Millionen (16,6 Prozent) schalteten ein. Die Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" auf RTL verfolgten 3,87 Millionen (12,6 Prozent).

Auf ProSieben lief der Abenteuerfilm "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels". 1,39 Millionen (4,6 Prozent) interessierten sich dafür. Der zweite Teil des Fantasyfilms "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" kam bei Sat.1 auf 1,36 Millionen (4,6 Prozent). Kabel eins hatte die Serie "MacGyver" im Programm, das sahen 690 000 (2,3 Prozent). Beim US-Actionfilm "Daylight" auf ZDFneo waren 400 000 (1,7 Prozent) dabei.

 
 
- Anzeige -