Elektromobilität und Klimaschutz im Kreis Ludwigsburg leben Wie man Strom und Wärme spart

Von
Die Wanderausstellung zur Energiewende ist bis 7. Oktober im Bissinger Rathaus zu sehen. Foto: Helmut Pangerl

Die Wanderausstellung des Landes Baden-Württemberg „Energiewende erleben“ macht derzeit Station im Bissinger Rathaus. In beispielhaften Projekten geht es unter anderem um Elektromobilität und Klimaschutz.

Bereits zum 15. Mal fanden am 18./19. September in Baden-Württemberg die sogenannten Energiewendetage mit Aktionen und Veranstaltungen statt. In Bietigheim-Bissingen ist aus diesem Anlass im Foyer des Bissinger Rathaus bis zum 7. Oktober die Wanderausstellung des Landes Baden-Württemberg „Energiewende erleben“ zu sehen. Sie soll laut einer Mitteilung der Stadtverwaltung zeigen, dass die Energiewende in vollem Gange sei und welche Projekte im Land vorbildlich seien. Außerdem gibt es unterhaltsame Fakten zum Thema.

Folgende Projekte werden in der von Bürgermeister Michael Wolf eröffnten Ausstellung gezeigt: E-Autos smarter laden, grünen Strom selbst produzieren und nutzen, Energiemanagement mit System, Schulfach Klimaschutz, Schritt für Schritt energetisch sanieren, Stadtplanung für die Zukunft und Baudenkmal zeitgemäß saniert.

Es werden Menschen und Projekte vorgestellt, so die Stadt, die die Energiewende im Land aktiv mitgestalten. So werde zum Beispiel der Frage nachgegangen, wie ein E-Fahrzeug gesteuert so geladen werden kann, dass möglichst viel günstiger Solareigenstrom fließt und man nicht auf Netzstrom zurückgreifen muss. Ein weiteres Beispiel zeige, wie ein stromautarkes Gebäude gestaltet ist, das sich mit Sonnenstrom, Wärmepumpen und Biogas selbst versorgt. Ein Unternehmen demonstriert laut der Mitteilung, dass mit einem kompetenten Energiemanagementsystem viel Strom, Wärme, Treibstoff und Trinkwasser gespart werden könne.

Thema an Schulen

Auch Schulen könnten Beiträge zum Klimaschutz leisten, heißt es weiter. In Tuttlingen gebe es dazu einen Wahlpflichtkurs an einer Schule. Wie aus einem älteren Einfamilienhaus ein saniertes Zweifamilienhaus mit höchstem Effizienzstandard bei möglichst geringen Investitionskosten werden kann, wird in der Ausstellung ebenfalls präsentiert. Ein weiteres Projekt soll zeigen, wie die Stadtplanung der Zukunft den Klimaschutz mit einer CO2-freien Energieversorgung und einer kompletten Ausstattung mit E-Mobilität stärken könne.

Info Der Besuch der Ausstellung ist kostenfrei. Das Bissinger Rathaus ist zu folgenden Zeiten geöffnet: Montag bis Mittwoch 8 bis 16 Uhr, Donnerstag 8 bis 18 Uhr, Freitag 8 bis 12 Uhr. Beim Besuch der Ausstellung herrscht Maskenpflicht. Ein Nachweis von 3G ist jedoch nicht erforderlich.

 
 
- Anzeige -