Essen auf Rädern Mobiler Kochtopf hört auf

Von
Zum Monatsende stellen Markus und Stefan Fett (rechts) ihren Essen-auf-Räder-Service Mobiler Kochtopf ein. Die Metzgerei und der Partyservice werden weiterhin betrieben.⇥ Foto: Helmut Pangerl

Die Brüder Markus und Stefan Fett stellen ihren Service „Mobiler Kochtopf“ zum Monatsende ein. Metzgerei und Partyservice nicht betroffen.

Seit 1974 betreibt die Familie Fett die Metzgerei im Ortskern von Kleinsachsenheim. Vor rund 13 Jahren haben Markus und Stefan Fett den Essen-auf-Räder-Service Mobiler Kochtopf gegründet.

Seither hat der Mobile Kochtopf Kunden von Montag bis Samstag mit täglich frisch zubereitetem Mittagessen versorgt. Die Essen werden nach Kleinsachenheim, Großsachsenheim, Bietigheim-Bissingen, Metterzimmern und Untermberg ausgeliefert.

Von Anfang an konnten die Kunden zwischen zwei Menüs wählen. Nun ist mit diesem Service Schluss. Ende November stellen die beiden Brüder den bei ihren Kunden sehr beliebten Service ein. An einer mangelden Nachfrage liege es nicht, ganz im Gegenteil. Nach Aussage von Stefan Fett haben letztendlich gesundheitliche Gründe den Ausschlag zu der Entscheidung gegeben, den Service zum Monatsende einzustellen. Stefan Fett gibt auch zu bedenken, dass der Aufwand und die Organisation für den Service in den letzten Jahren immer größer wurden, vor allem die Buchhaltung sei inzwischen recht aufwändig geworden, so Stefan Fett. Corona habe keine Rolle gespielt, betont Markus Fett. Von der Entscheidung, den Mobilen Kochtopf einzustellen, ist nach Aussage von Stefan Fett die Metzgerei und der Partyservice nicht betroffen. Diese betreiben die beiden Brüder weiterhin.

 
 
- Anzeige -