Funken im Engelbergtunnel BMW fährt mit gebrochener Achse über A 81

Von mbo
Ein 28-Jähriger hat auf der A81 im Kreis Ludwigsburg seinen BMW zu Schrott gefahren. Foto: dpa/Friso Gentsch

Ein völlig demolierter BMW ist auf der Autobahn unterwegs. Mehrere Zeugen melden sich deshalb bei der Polizei. Bei Leonberg stoppen Beamte das Fahrzeug.

Einen Funkenregen hat ein BMW am Donnerstag auf der A81 bei Ditzingen (Kreis Ludwigsburg) verursacht und damit die Polizei auf den Plan gerufen. Obwohl das Auto komplett hinüber war, war der 28-Jährige am Steuer einfach weitergefahren. Nach Angaben der Polizei hatte ein Zeuge das demolierte Auto, das auf beiden Seiten stark beschädigt war, gegen 15.20 Uhr gemeldet, nachdem es ihm im Engelbergtunnel aufgefallen war.

Auch platte Reifen und eine gebrochene Achse hielten den 28-Jährigen nicht davon ab einfach weiter zu fahren. Anschließend nahm er die Ausfahrt Leonberg-Ost und überholte anschließend sogar noch einen anderen Verkehrsteilnehmer auf der Landstraße. In der Straße „Rappenhof“ in Leonberg stellten Polizisten den Mann. Einen Alkoholtest mussten die Beamten erzwingen, auch sonst war der Verkehrsrowdy, der keinen Führerschein besitzt, unkooperativ.

Die Polizei geht davon aus, dass er vor dem Engelbergtunnel wegen eines Reifenplatzers einen Unfall hatte. Andere Autos waren wohl nicht beteiligt. Der Schaden am BMW beläuft sich auf rund 20 000 Euro.

 
 
- Anzeige -