Gebäude nicht mehr bewohnbar Dachstuhl in Ludwigsburg in Flammen

Von
Als Polizei und Feuerwehr eintrafen, stand das Dachgeschoss bereits in Flammen und die meisten Anwohner hatten das brennende Gebäude bereits verlassen. Foto: Martin Kalb

Am Mittwochabend gegen 20.50 Uhr geriet in der Leonberger Straße in Ludwigsburg der Dachstuhl eines Wohngebäudes in Brand.

Am Mittwochabend gegen 20.50 Uhr geriet in der Leonberger Straße in Ludwigsburg der Dachstuhl eines Wohngebäudes in Brand. Als Polizei und Feuerwehr eintrafen, stand das Dachgeschoss bereits in Flammen und die meisten Anwohner hatten das brennende Gebäude bereits verlassen.

Eine 82-jährige Bewohnerin musste gerettet werden. Polizisten trugen sie aus dem dritten Obergeschoss die Treppen hinunter ins Freie. Das betroffene Gebäude ist eingerüstet und wird derzeit renoviert, berichtet die Polizei. Durch den Brand ist auch ein Nebengebäude betroffen.

Gegen 22.15 Uhr waren die Flammen gelöscht. Die Brandursache ist bislang nicht bekannt, die Ermittlungen dauern an. Es entstand ein Sachschaden von etwa 300 000 Euro. Es wurde niemand verletzt.

Beide Gebäude, in denen insgesamt 17 Personen gemeldet sind, sind derzeit nicht mehr bewohnbar. Die meisten Betroffenen kamen bei Freunden und Bekannten unter, so die Polizei. Für eine dreiköpfige Familie und die 82-Jährige wurde durch die Stadt Ludwigsburg eine Unterkunft organisiert.

 
 
- Anzeige -