Handball, Württembergliga SG BBM 2 beweist Nervenstärke

Von
Mit fünf Treffern war Max Oehler bester SG-Torschütze auf dem Feld. Hier geht er in den Zweikampf mit Marvin Klein.⇥ Foto: Marco Wolf

Die Bietigheimer Zweitliga-Reserve schlägt den SV Remshalden mit 28:27.

Mit einem starken Schlussspurt sicherten sich die Handballer der SG BBM Bietigheim 2 einen 28:27-Heimsieg gegen den SV Remshalden. Die Zweitligareserve belohnte damit ihre kämpferisch und spielerisch starke Teamleistung mit zwei Punkten.

Dabei kam Bietigheim zunächst unwahrscheinlich schlecht ins Spiel. Nach einer frühen Zwei-Minuten-Strafe für die SG bereits in der ersten Spielminute setzte sich Remshalden schnell auf 5:1 ab. Denn die Gastgeber fanden trotz zweier Zeitstrafen gegen die Gäste in den Anfangsminuten nicht zurück ins Spiel. Nach der ersten Auszeit durch SG-Coach Thomas Kempf gelang es den „Young Ducks“ aber, im Angriff immer besser, ihre Aktionen in Tore umzumünzen.

Doch weiterhin machte sich Bietigheim durch Fehler und auch verworfene Siebenmeter das Leben selbst schwer. Erst in der 19. Minute schaffte Bietigheim erstmals wieder den Anschluss auf einen Zwei-Tore-Rückstand. Die SG kämpfte sich anschließend immer besser ins Spiel. Jona Bader sorgte schließlich für den 11:11-Ausgleich (26.). Bis zur Pause gelang es keiner Mannschaft mehr, sich entscheidend abzusetzen. So ging es mit 14:14 in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Hälfte überraschte die SG mit zwei schnellen Toren, konnte die Führung allerdings nicht weiter ausbauen, sondern geriet nach einem Remshaldener 4:0-Lauf erneut in Rückstand. Bietigheim hatte in dieser Phase Probleme in der Defensive, ließ sich aber nicht abschütteln. Im Verlauf der zweiten Hälfte konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Die Spielgemeinschaft stellte in den letzten zehn Minuten jedoch sicher, dass die Punkte in Bietigheim blieben. Die Gastgeber ließen dabei nur noch drei Gegentore zu und gingen in der 59. Spielminute mit 28:26 in Führung. Nach einem weiteren Treffer von Remshalden provozierte Bietigheims Rechtsaußen Mario Urban schließlich Sekunden vor Schluss ein Stürmerfoul und besiegelte damit den Sieg.

Nach einer kurzen Pause geht es für die Bietigheimer erst am Samstag, 8. Februar, weiter. Um 17.30 Uhr sind sie dann in Backnang zum wichtigen Kellerduell gegen Oppenweiler/Backnang zu Gast.

SG BBM Bietigheim 2: Neumann, Reich; Lukas Urban (7/5), Öhler (5), Vukotic (4), Mario Urban (3), Kistermann (3), Wiederhöft (2), Stingel (1), Bader (1), König (1), Pech (1), Ilic, Klatte.

 
 
- Anzeige -