Im Juni 2022 wird in Sachsenheim gefeiert Das Heimatfest wird nachgeholt

Von
Matthias Leucht (links) und Band, hier ein Foto vom Heimatfest 2015, wird nächstes Jahr wieder beim Heimatfest auftreten.⇥ Foto: Martin Kalb

Im dritten Anlauf soll es nun klappen und das 14. Sachsenheimer Heimatfest im nächsten Jahr nachgeholt werden.

Mehrmals wegen Corona verschoben, soll im nächsten Jahr das Jubiläums-Heimatfest nachgeholt werden. Es ist der dritte Anlauf auf das Fest, das 2020 und 2021 bereits stattfinden sollte. 2015 feierten die Sachsenheimer ihr bislang letztes Heimatfest. Das Motto für diese Großveranstaltung im nächsten Jahr wird leicht modifiziert, weil das Jubiläum „525 Jahre Sachsenheim“ sozusagen vorbei ist. Nun lautet das Motto „Sachsenheim – gestern - heute – morgen“.

Plakate werden überklebt

Die bereits gedruckten Plakate müssen zwar überklebt werden, könnten aber, so der SKS-Vorsitzende Heiner Bierbrodt, trotzdem noch verwendet werden. Ansonsten findet alles statt wie fürs letzte Jahr geplant. Auch der Umzug soll wieder stattfinden, nachdem der Umzug beim bisher letzten Heimatfest 2015 wegen zu großer Hitze abgesagt werden musste. Der Umzugsverlauf bleibe, wie ursprünglich für 2020 vorgesehen, unverändert, der Caterer bleibe ebenfalls und auch die Party-Band Hofbräuregiment trete, wie fürs letzte Jahr geplant, auf.

Vielfältiges Programm geplant

Als erste Veranstaltung ist nach dem derzeitigen Planungsstand, für Freitag, 24. Juni 2022, ein Jugendkonzert vorgesehen, wo das Konzert stattfindet, ist noch offen. Möglicher Veranstaltungsort sind das Großsachenheimer Jugendhaus oder die Mensa, so Sven Kaiser, Teamleiter Bildung Betreung und Bürgerengagement bei der Stadt Sachsenheim.

Festakt für die Schule

Nach Auskunft von Schulleiter Bernhard Dietrich wird die Schule am Samstag, 25. Juni 2022, ein Familienfest mit einem Tag der offenen Tür und Essensständen veranstalten. Mit einem offiziellen Festakt wird am selben Tag dann auch der Einzug ins neue Schulgebäude gefeiert. Die neuen Räume sind bereits bezogen. Die Stadt habe die offizielle Einweihung absichtlich auf das Heimatfest-Wochenende gelegt. Ob auch noch, wie ursprünglich geplant, ein großer Flohmarkt auf dem Schulcampus abgehalten wird, könne man derzeit noch nicht sagen, so Bernhard Dietrich, der auf aktuell laufende Planungen verweist.

Am selben Tag tritt um 20 Uhr dann das Hofbräuregiment in der Sporthalle auf, nach Auskunft von Heiner Bierbrodt hat die sonst ausgebuchte Party-Band für diesen Termin zugesagt.

Mit einem ökumenischen Gottesdienst um 10 Uhr beginnt der Festsonntag, 26. Juni. Anschließend gibt der Musikverein Stadtkapelle Sachsenheim um 11.30 Uhr ein Frühschoppenkonzert.

Großer Festzug als Höhepunkt

Der Höhepunkt ist dann ab 14.30 Uhr der Festzug durch die Stadt. 40 Gruppen hatten sich 2020 für das ausgefallene Sachsenheimer Traditionsfest angemeldet. Die SKS geht momentan davon aus, dass alle Gruppen im nächsten Jahr mit dabei sind, das wären dann in der Summe rund 600 Festzug-Teilnehmer.

Als krönenden Abschluss ist schließlich für 18 Uhr ein Konzert mit Matthias Leucht und Band in der Sporthalle vorgesehen. Es gebe seitens der Stadt Überlegungen, mit diesem Konzert die Sportler- und Vereinsehrungen zu koppeln, allerdings sei man da noch in der Planungsphase, so Sven Kaiser.

Die Mitglieder der SKS Sachsenheim haben bei der Mitgliederversammlung bei sieben Enthaltungen beschlossen, dass das übernächste Heimatfest vom seither üblichen Fünf-Jahres-Turnus abweicht und bereits 2025 stattfinden wird. Nach Ansicht von Heiner Bierbrodt können die Sachsenheimer Vereine den ungewöhnlich kurzen Drei-Jahres Abstand von 2022 auf 2025 stemmen. Bürgermeister Holger Albrich bedankte sich bei der SKS-Mitgliederversammlung bei allen Vereinen. Vereine seien die „soziale Herzkammer der Stadt“, so der Sachsenheimer Schultes.

Knapp zwei Wochen nach dem Heimatfest, können die Sachenheimer beim Zeltfestival im Juli 2022 gleich weiterfeiern.

Erstes Heimatfest war 1955.

Seit 1955 findet alle fünf Jahre das Heimatfest statt. Beim ersten Heimatfest im Juli 1955 veranstaltete die Schuljugend Sportwettkämpfe. Der TV Großsachsenheim trug gegen den TV Kleinsachsenheim einen Stadtlauf aus. Auf einer Heimat-Ausstellung über die Geschichte Großsachsenheims wurden Fundstücke aus der Alemannen- und Römerzeit gezeigt. Ein schwäbischer Heimatabend sowie der Festzug am 10. Juli 1955 waren Höhepunkte des ersten Heimatfestes.

 
 
- Anzeige -