Ingersheim Nach Godels Tod: Gemeinde sagt Neujahrsempfang ab

Von Foto: Martin Kalb
Volker Godel ist in der Nacht zu Mittwoch gestorben. Foto: by Martin Kalb/MARTIN KALB

Der Schock über den überraschenden Tod des früheren Ingersheimer Bürgermeister Volker Godel sitzt auch am Tag nach dem Bekanntwerden noch Tief in der Gemeinde. Bürgermeisterin Simone Lehnert wandte sich über Facebook an die Öffentlichkeit. Die Gemeinde sagte den für dieses Wochenende geplanten Neujahrsempfang ab.

Nach dem überraschenden Tod des ehemaligen Ingersheimer Schultes Volker Godel () hat Bürgermeisterin Simone Lehnert den Neujahrsempfang, vorgesehen am kommenden Sonntag in der SKV-Halle, abgesagt.

Angesichts der Trauer in der Bevölkerung sei eine solche Feier nicht angebracht, so Lehnert. Wann der Neujahrsempfang nachgeholt wird, ist noch nicht bekannt.  

„Wie sehr er den Menschen fehlt und welch tiefe Spuren er hinterlässt, ist schon an den ersten Reaktionen der Mitarbeiterschaft und Bürgerschaft erkennbar“, schrieb Lehnert in einem Facebook-Post zum Tod Godels. Ab Anfang kommender Woche soll im Rathaus ein Kondolenzbuch für die Öffentlichkeit ausliegen.

Godel war in der Nacht zum Mittwoch überraschend gestorben. Er wurde 62 Jahre alt. Die Geschicke der Gemeinde lenkte Godel, der bis zuletzt auch Fraktionsvorsitzender der FDP im Kreistag war, von 1996 bis 2020. Er zog sich seinerzeit wegen angeschlagener Gesundheit zurück. itz

 
 
- Anzeige -