Ingersheim Worauf Autofahrer sich einstellen müssen

Von bz
Die Baustellen werden weiter zum Ingersheimer Ortsbild gehören, auch im September. Die Gemeinde hat einen Zwischenstand präsentiert. Foto: /Martin Kalb

Die Gemeinde hat ein Update gegeben über die Baustellenabschnitte in Ingersheim. Auch in den kommenden Wochen sind als Verkehrsteilnehmer starke Nerven gefragt.

Seit Mittwoch werden an der Kreuzung L1113/L1125, der so genannte Konz-Kreuzung, die restlichen Asphaltbeläge aufgebracht, teilt die Gemeinde Ingersheim auf ihrer Homepage mit. Zuvor müsse noch der alte Belag abgefräst und einige Schächte und Straßenentwässerungsabläufe erneuert werden. Dies werde im Kreuzungsbereich abschnittsweise durchgeführt und über eine Ampelschaltung soll der Verkehr geregelt werden. Das Möbelhaus Engelhardt soll in jeder Phase erreichbar sein.

Diese Arbeiten dort sollen am Donnerstag, 1. September, abgeschlossen sein, sodass die Gemeinde die Verbindung an der Kreuzung in Richtung Freiberg L1113 wieder frei geben kann. Im Anschluss daran wird dann die L1125 noch bis nach Bietigheim, Kreuzung Forsthaus, im Auftrag des Landes saniert. Diese Maßnahme soll am Freitag, 9. September, abgeschlossen sein.

Maßnahme vorgezogen

„In den letzten Tagen haben wir angefangen, im Bereich bei der Bäckerei Heinrich um die Kurve bei Tiefengasse, Pleidelsheimer Straße die Tiefbaumaßnahmen mit Kanal- und Wasserleitungslegung sowie Breitbandversorgung fortzuführen“, teilt die Gemeinde mit. Man habe diesen Bereich vorgezogen, damit die Verbindung Pflaster-/Einmündung-Tiefengasse Richtung Bietigheim wieder funktioniert. Durch den massiven Fels knapp unter der Straßendecke könne man nicht sagen, wann diese Maßnahme abgeschlossen sein wird. „Es kann den September noch in Anspruch nehmen“, so die Gemeinde weiter.

Durch die jetzt bekannt gewordenen Schäden an der Neckarbrücke in Pleidelsheim wird sich diese Sanierungsarbeit noch einige Wochen verzögern. Der Linienverkehr soll aber laut Regierungspräsidium (RP) nach den Ferien wieder gewährleistet sein.

Kreisverkehr entsteht

Das RP habe auch den Umbau an der Kreuzung Fischerwörth-/Talstraße beauftragt. Im Zuge der Straßensanierung Richtung Pleidelsheim werden hier zwei Bushaltestellen sowie die Radwegeführung neu hergestellt. Noch stehe die endgültig Planung aber nicht fest.

Nach den Sommerferien werden dann noch die Arbeiten im Baugebiet Beeten II fortgesetzt. Mitte September soll mit dem Bau des Kreisverkehrs gestartet werden. Dies bedeutet, dass die Besigheimer Straße ab der Tankstelle bis zur katholischen Kirche gesperrt ist. bz

 
 
- Anzeige -