Juan de la Pena kommt aus Wilhelmshaven SG BBM zieht Regisseur aus dem Hut

Von
Juan de la Pena (hier noch im Trikot der HBW Balingen-Weilstetten) wechselt  vom Zweitliga-Konkurrenten  Wilhemshaven nach Bietigheim. ⇥Foto: imago images /Thomas Foto: imago images /Thomas Frey

Juan de la Pena wechselt vom Wilhelmshavener HV nach Bietigheim. Damit verstärkt sich der Zweitligist kurzfristig auf der Rückraum-Position – als Ersatz für Mimi Kraus.

Zweitligist SG BBM Bietigheim hat auf dem Transfermarkt noch einmal zugeschlagen. Für die Spielmacher-Position verpflichtete der Klub den Spanier Juan de la Pena. Der 24-Jährige kommt von Bietigheims Liga-Konkurrenten Wilhelmshavener HV und stieg bereits am Donnerstagabend ins Training ein. „Nach dem Abgang von Mimi Kraus wollten wir keinen Notnagel verpflichten, sondern einen Spieler, der uns sportlich nach vorne bringt und gleichzeitig menschlich gut in unser Team passt. In Juan haben wir genau diesen Spieler gefunden. Trotz seines jungen Alters verfügt Juan über viel Erfahrung und wird eine tragende Rolle bei uns einnehmen“, zeigt sich SG-Geschäftsführer Bastian Spahlinger glücklich über die Verpflichtung.

Vom BM Carabanchel aus Spanien kam de la Pena 2017 zum Erstligisten SC Magdeburg. Von Februar 2019 bis Juni 2020 stand der 1,92 Meter große Rückraumspieler beim HBW Balingen-Weilstetten unter Vertrag und war eine wichtige Säule der Aufstiegsmannschaft. Erst im März diesen Jahres hatte er einen Dreijahresvertrag ab Sommer beim Wilhelmshavener HV unterschrieben. Der Verein steht aufgrund eines Ermittlungsverfahrens gegen einen seiner Geschäftsführer und Großsponsoren seit einigen Tagen vor finanziellen Herausforderungen.

Coach Hannes Jón Jónsson freut sich auf den spanischen Junioren-Weltmeister von 2017: „Juan ist ein spielstarker Mittelmann, sorgt für Torgefährlichkeit und passt gut in unser Spiel-System. Er wird die anderen Spieler und uns alle besser machen. Als junger Spieler hat er schon viel erlebt und hat gleichzeitig auch noch viel Potenzial“, wird der Trainer in einer SG-Mitteilung zitiert.

„Die Meldung aus Wilhelmshaven war für uns alle ein großer Schock. Die letzten Tage waren absolut chaotisch und alles ging sehr schnell“, so der Spanier, der sich tatendurstig zeigt: „.Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben. Mich erwartet ein guter Kader, wir werden um die oberen Plätze mitspielen und um den Aufstieg kämpfen.“

 
 
- Anzeige -