Kindersportakademie Ludwigsburg Begeisterung für den Sport wecken

Von Emely Schwab
Michael Bentz und seine Deutsche Kindersportakademie in Ludwigsburg machen viele Angebote für Kinder und übernehmen in Bönnigheim ihre erste Stadtranderholung. Foto: /Martin Kalb

Der Bietigheim-Bissinger Michael Bentz leitet die Kindersportakademie und den Championspark in Freudenstadt, zudem organisiert er in Bönnigheim die Stadtranderholung.

Sport stärkt das Immunsystem, senkt den Stresslevel und erhöht die Lebensenergie, sodass auch die Konzentration und Aufmerksamkeit beim Lernen gestärkt wird. Dass Sport aber vor allem wichtig für Kinder ist, darauf möchte der Gründer und Leiter der Kindersportakademie (DKSA) Ludwigsburg, Michael Bentz, aufmerksam machen. Die Intention der DKSA ist es, Kinder und Jugendliche mehr zum Sport zu motivieren und für eine gesunde Lebensweise zu begeistern. „Wer mit Freude lernt, lernt schneller und nachhaltiger“, sagt Bentz.

Zusammen mit Patrick Dembinski gründete Michael Bentz 2014 die Deutsche Kindersportakademie GmbH. Damit erfüllte der Bietigheim-Bissinger sich einen Kindheitstraum und machte sein Hobby zum Beruf. Seit Kindesalter hatte Sport eine enorme Bedeutung für Bentz und er begann seine Karriere in einem frühen Alter.

Co-Trainer bei den Fußballfrauen des FV Löchgau

Mit 16 Jahren absolvierte er die Fußballjugendtrainerlizenz und später die Torspielertrainer- sowie die C-, B- und DFB-A-Lizenz für Fußballtrainer. Nachdem er verletzungsbedingt das Sportstudium beenden musste, absolvierte er ein BWL-Studium mit einer Diplomarbeit über ein Marketingkonzept am Beispiel einer Sport- und Fußballschule. Der Wunsch, Kinder und Jugendliche für mehr Bewegung zu begeistern, gewann zu dieser Zeit immer mehr an Form an und der Traum, seine Diplomarbeit in die Realität zu übertragen, auch.

Schnell kristallisierten sich erste Ideen einer Sportschule heraus und nach jahrelangem Kontakteknüpfen, unter anderem durch die Mitgliedschaft im Torspielertrainerlehrstab des Württembergischen Fußballverbands, in welchem er sechs Jahre als DFB-Stützpunkttrainer arbeitete oder durch seine Zeit als Co-Trainer der Frauenmannschaft des FV Löchgau stand die Deutsche Kinder Sport Akademie.

Neben Schulkooperationen, Spezialcamps ins Ausland sowie Vereinskooperationen und anderen Angeboten hilft die DKSA aus, wo sie gebraucht wird. So haben sie sich bereit erklärt, die Ferienbetreuung der Stadtranderholung in Bönnigheim zu übernehmen. Die Stadt konnte die Stadtranderholung aus eigener Kraft nicht mehr bewerkstelligen und stand kurz davor, die Betreuung während der Ferien ganz abzusagen, so Bentz (die BZ berichtete mehrfach). Die Chance für die Kindersportakademie bestehe darin, eine konstante Lösung in der Stadtranderholung in Bönnigheim zu bieten. Laut Bentz könne sich die DKSA auch eine langfristige Betreuung in der Stadtranderholung in anderen Kommunen vorstellen.

Einen Plan des Ablaufs der Ferienbetreuung in der Rainwaldhalle in Bönnigheim-Hofen habe er auch schon. Eine Woche soll es sportübergreifende Aktivitäten geben und in der zweiten Woche ein sogenanntes „Balori“-Koordinationstraining. Dieses Training vereint sportübergreifende Anforderungen mit Ganzkörper- und Athletiktraining und dient der Verbesserung der kognitiven und koordinativen Fähigkeiten.

Bentz und sein Team betreuen die dänische Nationalmannschaft

Allerdings habe es laut Bentz schon Bedenken der Eltern gegeben, dass die Kinder überstrapaziert werden, weil der Begriff „Athletiktraining“ schnell mit Ausdauersport assoziiert werde. Jedoch gebe es keinen Grund zur Sorge, „es soll um Spaß gehen“ und nicht darum, sich etwas zuzumuten, so Bentz. Zudem wird es „freie Räume“ geben, in denen sich die Kinder in einer kreativen Spielweise austoben können. Neben anderen Angeboten ist der Champions-Park in Freudenstadt etwas, das besonders aus dem Tableau der Kindersportakademie hervorsticht. Michael Bentz und Patrick Dembinski haben 2019 den Champions-Park übernommen und das sportliche Angebot der Einrichtung ergänzt.

Der Champions-Park in Freudenstadt ist ein Sport- und Freizeitzentrum, das durch seine Infrastruktur vielfältige Möglichkeiten vor allem für Fußballer bietet. Das großflächige Zentrum kann neben Veranstaltungen und Events, Feriencamps und Schulungsräumen auch als Trainingslager genutzt werden. So waren prominente Sportler wie Joshua Kimmich oder Jürgen Klopp hier schon zu Gast und die dänische Nationalmannschaft wird für die Europameisterschaft auf dem Champions-Park trainieren.

Im „SchwimmMobil“ sollen mehr Kinder schwimmen lernen

Und ein weiteres Projekt ist momentan am Wachsen. Das „SchwimmMobil“ soll Kindern erste Erfahrungen mit Wasser bieten und sie darauf vorbereiten, auch außerhalb von Schwimmbädern sicher zu schwimmen. Das containerartige Schwimmbad auf Rädern kann gerade in Ortschaften eingesetzt werden, in denen Kinder begrenzte bis keine Möglichkeiten haben, schwimmen zu lernen. Es wurden schon zwei gebaut doch es werden hoffentlich mehr folgen, sagt Bentz.

In Hinsicht auf die Zukunft der Kindersportakademie ist er zuversichtlich. „Es gibt noch so viel Potenzial für uns, die Begeisterung für den Sport zu wecken“, sagt Michael Bentz.

 
 
- Anzeige -