Kooperation von Freudentaler Schule und PKC Schüler präsentieren Ganztagsangebot

Von
 Isolde Siegers, Schulleiterin Ute Vogelmann und Michael Volz (von links) vereinbarten eine Kooperation zwischen der Freudentaler Schule und dem PKC.⇥ Foto: Martin Kalb

Die Freudentaler Grundschule und das PKC unterzeichneten Kooperationsvereinbarung.

An der Grundschule Freudental gibt es seit dem Schuljahr 2018/2019 an drei Tagen in der Woche ein Ganztagesangebot. Am Montagnachmittag waren nun Eltern, Großeltern, Kindergartenkinder, Schulkinder und alle interessierten Freudentaler eingeladen, mit einem Fest, bei dem die Ganztagskinder sich präsentierten, dieses Angebot kennezulernen. Um 14 Uhr ging es in der Schönenberghalle los.

Die Ganztageskinder können montags und donnerstags an einem Angebot teilnehmen, das sie teilweise aussuchen dürfen. Montags gibt es fünf parallele Angebote. So zeigten die Tenniskinder einige Übungen mit Tennisbällen und Schläger,  die Kunst-Kinder präsentierten stolz große Ton­skulpturen oder Pappmachee-Figuren dem Publikum. Eine weitere Sportgruppe zeigte verschiedene akrobatische und volleyballtechnische Übungen. Einige Kinder beschäftigten sich mit dem Thema Gesundheit. Sie kochten, buken, pflanzten im Schulgarten an und bewegten sich. Die PKC-Kinder stellten das hebräische Alphabet vor.

Donnerstags gibt es drei Angebote, so war bei der Präsentation am Montagnachmittag von den Kindern des rhythmischen Angebots Indianermusik zu hören. Ein weiteres Angebot donnerstags bringt die Kinder sportlich in Schwung. Die Kinder zeigten geturnte akrobatische Pyramiden. Die Kinder des Tanzangebots zeigten einen fetzigen Tanz, den am Schluss alle mittanzen durften.  

Die Grundschule Freudental kooperiert im zweiten Jahr eng mit dem Pädagogisch-Kulturellen Centrum Ehemalige Synagoge Freudental (PKC). Die Präsentation wurde zum Anlass genommen die Kooperation schriftlich zu bestätigen. Michael Volz, Isolde Siegers vom PKC und Ute Vogelmann, Rektorin der Grundschule, unterzeichneten die Urkunde und besiegelten damit die enge Kooperation.

„Es war eine gelungene Veranstaltung. Die Ganztagesschule in Freudental ist etabliert und präsentiert sich sportlich-musisch-künstlerisch von ihrer besten Seite“, resümierte Bürgermeister Alexander Fleig. 

 
 
- Anzeige -