Kreis Ludwigsburg 3B-Tourismusverband: Positive Bilanz

Von Michael Soltys
Zentrale Veranstaltung wird auch in diesem Jahr wieder die Genusswanderung am Sonntag, 11. August, sein– wie hier 2023 in Besigheim. Foto: /Oliver Bürkle

Eric Reiter, Chef des 3B-Tourismusverbandes, hat in Bönnigheim und Besigheim seinen Rechenschaftsbericht für das Jahr 2023 vorgestellt. Auch für das laufende Jahr ist sein Ausblick

Es waren positive Nachrichten, die Eric Reiter, Chef des Tourismusverbandes der 3B-Städte, jetzt im Verwaltungsausschuss der Stadt Bönnigheim und im Gemeinderat von Besigheim präsentierte. Das Niveau aus der Zeit vor Corona wurde im Jahr 2023 zwar noch nicht wieder ganz erreicht, die positive Entwicklung nach dem Ende der Pandemie setzte sich jedoch fort. Das belegt sein Rechenschaftsbericht. Menschen, die gerne wandern, die aktiven Urlaub auf dem Fahrrad verbringen oder mit dem Wohnmobil unterwegs sind, Menschen, die für einen Tag in die Region kommen und sich für guten Wein und gutes Essen interessieren, das sind die Haupt-Zielgruppen, um die sich der 3B-Tourismusverband aktiv kümmert.

3227 Menschen bei Führungen

Ein Maßstab für die positive Resonanz sind die Stadtführungen, die seit 2022 wieder ohne jede Einschränkung angeboten werden können. Die Teilnehmerzahlen sind in Bönnigheim gegenüber 2022 um 18 Prozent gewachsen. In 190 Gruppen, das sind 70 mehr als im Vorjahr, nahmen 3227 Menschen an den Führungen teil. Nimmt man das Niveau vor Corona als Maßstab, zeigt sich jedoch der Unterschied: Im Jahr 2019 kamen in Bönnigheim sogar 5968 Menschen zu 203 Führungen. Noch positiver ist die Entwicklung in Besigheim, wo die Teilnehmerzahlen um 48 Prozent stiegen. An 304 Führungen nahmen 5197 Menschen teil. Der Vergleich zum Jahr 2019: Damals kamen 6530 Menschen zu 345 Führungen.

Die Übernachtungszahlen sind im 3B-Land 2023 insgesamt um elf Prozent gestiegen. Statistisch erfasst werden allerdings nur Betriebe mit mehr als zehn Betten. Davon gibt es in Bönnigheim fünf mit insgesamt 108 Betten, darunter ein größerer Betrieb mit Ferienwohnungen. Dort wurden 2023 insgesamt 13.443 Übernachtungen gezählt. Im Jahr davor waren es fast 1500 Übernachtungen weniger. Die sieben Besigheimer Betriebe mit 199 Betten zählten 20.950 Übernachtungen, ein Plus gegenüber 2022 von fast 3900.

Mehr Betten in Besigheim

In Besigheim stieg allerdings auch die Zahl der angebotenen Betten. Reiter ist überzeugt, dass ein höheres Angebot auch mehr Nachfrage schafft. „Wo Kapazitäten geschaffen oder erhalten werden, dort wird Tourismus generiert“, sagte er im Gemeinderat von Besigheim. Er sei sich sicher, dass sogar ein größeres Hotel mit genügend Betten für einen Reisebus Erfolg haben könnte. Solche Gruppen müssen bisher nach Ludwigsburg zur Übernachtung ausweichen, wo sich Kapazitäten und Übernachtungszahlen in den letzten Jahren verdoppelt haben. Alternative Übernachtungsformen, etwa in Weinfässern oder Weinberghütten, regte Reiter ebenfalls an.

Erweiterte Angebote würden auch Touristen aus den drei „Boom-Themen“ anlocken, so Reiter: Caravaner, Wanderer und Radtouristen. In diesen drei Segmenten läge eine große Chance für den 3B-Tourismus. Mit der Anbindung an etablierte und beliebte Radwege der Region seien die 3B-Städte eine „attraktive Destination.“ Weitere Rundwege für die Wanderer sollten angelegt werden.

Auch das digitale Angebot könne ausgeweitet werden. Mit den „Lauschtouren“, das sind Wanderwege, deren Höhepunkte auf einer App erklärt werden, übernehme das 3B-Land schon jetzt eine Vorreiterrolle in der Region. Sie werden immer öfter von den Gästen heruntergeladen. Die Steillagen-App des Landkreises sei ein digitaler Führer zu dem Terrassen-Weinbau im Neckartal.

Auch Wohnmobil-Stellplätze könnten ausgebaut werden, schlug Reiter vor. Die Zahlen für Bönnigheim, wo für sieben Monate 323 Übernachtungen gezählt wurden, sind allerdings nicht verlässlich. In Bönnigheim hatte es massive Schwierigkeiten mit dem Dienstleister gegeben, der die Parkgebühren einzog.

Seit Juni 2023 zahlen die Gäste ihre Gebühren bei den Weingärtnern Stromberg-Zabergäu und am Wochenende in der Vinothek. Vielleicht nehmen sie dabei auch gleich eine Flasche Wein für den Abend mit, so Reiter. In Besigheim lag das Minus bei neun Prozent. Dort wurden 1099 Wohnmobile über Nacht registriert, im Jahr zuvor waren es noch 1210. Beide Zahlen liegen jedoch deutlich über Vor-Corona-Niveau, Reiter spricht deshalb von einer stabilen touristischen Nachfrage.

Optimistischer Ausblick

Für 2024 ist der 3B-Tourismuschef optimistisch, die offiziellen Prognosen seien positiv. Für den Erfolg wirbt das Team auf verschiedenen Messen, lädt Journalisten zur Berichterstattung ein, legt Prospekte mit neuen Ideen auf und ist Mitglied in regionalen Tourismus-Verbänden.

Zentrale Veranstaltung wird in diesem Jahr wieder die Genusswanderung am Sonntag, 11. August, sein. Teilnehmer können zu 15 Genussständen zwischen Hessigheim, Mundelsheim, Ottmarsheim und Gemmrigheim wandern. Ab Bahnhof Bietigheim pendelt ein Bus alle 45 Minuten zwischen diesen Orten. 

 
 
- Anzeige -