Kreis Ludwigsburg Bei Kontrolle: Unterernährte Schafe gefunden

Von bz
Nicht jedem Schaf geht es so gut, wie diesen. In Remseck machte das Landratsamt nun eine erschreckende Entdeckung. Foto: IMAGO//Arnulf Hettrich

Bei einer Schafhaltung in Remseck haben die Veterinäre des Landratsamts Ludwigsburg einen sehr schlechten Ernährungszustand diagnostiziert. Die Tiere wurden in die Obhut des Ludwigsburger Tierheims übergeben.

Bei einer Schafhaltung in Remseck haben die Veterinäre des Landratsamts Ludwigsburg einen sehr schlechten Ernährungszustand diagnostiziert. Das Veterinäramt hat unverzüglich die pflegliche Unterbringung der Schafe im Tierheim Ludwigsburg angeordnet und umgesetzt.

Mitarbeitende des Veterinäramts haben in dieser Woche bei einer unangekündigten Kontrolle einer Gruppe von sechs Schafen und drei Lämmern einen sehr schlechten Ernährungszustand der Tiere festgestellt. Die Untersuchung eines verendeten Schafs hat ergeben, dass das Tier hochgradig abgemagert, stark verwurmt und chronisch fehlernährt gewesen war.

Das Veterinäramt hat für die verbliebenen Tiere zur sofortigen Herstellung tierschutzgerechter Zustände unverzüglich die Fortnahme und anderweitige pflegliche Unterbringung im Tierheim Ludwigsburg angeordnet und umgesetzt. Die Überprüfung der restlichen Tierhaltung des Bestands verlief ohne Befund – bis auf eine Ziege, bei der eine Bindehautentzündung festgestellt wurde. Die sofortige tierärztliche Behandlung wurde angeordnet.

Die weiteren Maßnahmen gegen den verantwortlichen Tierhalter werden geprüft.  bz

 
 
- Anzeige -