Kreis Ludwigsburg Kind und Baby bei Unfall verletzt

Von jbr/dpa/lsw
Ein Unfall mit vier Verletzten ist die Folge eines missglückten Überholmanövers im Kreis Ludwigsburg. Foto: SDMG/SDMG / Hemmann

Ein 24-Jähriger bricht ein Überholmanöver auf einer Landstraße ab und drückt mit seinem Auto einen Wagen gegen die Leitplanke. Vier Menschen werden verletzt.

Bei einem Unfall von mehreren Autos auf einer Landstraße im Landkreis Ludwigsburg sind vier Menschen verletzt worden, darunter ein Säugling und ein achtjähriges Kind. Ein 24-Jähriger hatten wegen Gegenverkehrs auf der L1141 zwischen Schwieberdingen und Markgröningen einen Überholversuch abgebrochen.

Er zog mit seinem Wagen nach rechts und drückte das Fahrzeug eines 44-Jährigen in die Leitplanke. Von dort wurde der Wagen des 44-Jährigen in den Gegenverkehr geschleudert und stieß dann mit zwei weiteren Autos zusammen.

Achtjähriges Kind schwer verletzt

Der 44-Jährige wurde leicht, ein achtjähriges Kind in seinem Wagen schwer verletzt. In einem weiteren der Fahrzeuge, die in den Unfall verwickelt waren, wurden eine Frau und ein Säugling leicht verletzt.

Der 24-jährige Unfallverursacher und dessen Beifahrerin blieben unverletzt. Die Unfallstelle zog sich nach Polizeiangaben über 150 Meter. Für die Bergungs- und Reinigungsarbeiten wurde die Straße für etwa fünf Stunden komplett gesperrt.

 
 
- Anzeige -