Kreis schneidet in der Region am besten ab 871 beenden Arbeitslosigkeit

Von
Im Februar zeigten 270 Unternehmen für 2072 Arbeitnehmer bei der Agentur für Arbeit in Ludwigsburg Kurzarbeit an. ⇥ Foto: Martin Kalb

Im Februar waren im Kreis 2,2 Prozent weniger arbeitslos gemeldet als im Januar. Der Kreis weist im regionalen Vergleich die geringste Arbeitslosigkeit auf.

Bei der Agentur für Arbeit Ludwigsburg und dem kommunalen Jobcenter Landkreis Ludwigsburg waren im Berichtsmonat Februar 11 717 Menschen arbeitslos gemeldet. Das waren 264 Personen oder 2,2 Prozent weniger als im Vormonat und 2249 oder 23,8 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Die Arbeitslosenquote für den Landkreis Ludwigsburg betrug 3,7 Prozent (Vormonat 3,8 Prozent). Im Februar des vergangenen Jahres lag die Arbeitslosenquote bei 3,0 Prozent. Damit wies der Landkreis Ludwigsburg im Februar weiterhin die geringste Arbeitslosigkeit in der Region Stuttgart (Arbeitslosenquote von 4,6 Prozent) auf.

996 Arbeitnehmer meldeten sich im Februar aus einer Erwerbstätigkeit heraus arbeitslos. Das waren 562 Personen oder 36,1 Prozent weniger als im Januar und 123 Personen oder 11 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. 871 Personen konnten im Februar ihre Arbeitslosigkeit beenden und eine Erwerbstätigkeit aufnehmen, 157 oder 22 Prozent mehr als im Vormonat und 18 oder 2,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Beschäftigungsstabilität ist weiterhin hoch

Trotz der aktuellen Belastungen vieler Unternehmen und Betriebe zeige sich der Arbeitsmarkt im Landkreis Ludwigsburg weiterhin gefestigt. Die Hoffnung auf baldige Lockerungsmaßnahmen seitens der Politik und vorsichtig optimistische Erwartungen im Exportgeschäft sowie die Kurzarbeit sorgen für eine hohe Beschäftigungsstabilität. „Darüber hinaus freuen wir uns darüber, dass der Arbeitsagentur wieder vermehrt Arbeitsstellen zur Besetzung gemeldet worden sind“, beschreibt Martin Scheel, Leiter der Agentur für Arbeit Ludwigsburg, die aktuelle Lage.

In der Arbeitslosenversicherung nach dem Sozialgesetzbuch III, dem Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit Ludwigsburg, waren im Berichtszeitraum 6842 Menschen arbeitslos gemeldet, ein Rückgang zum Januar um 380 Personen oder 5,3 Prozent und eine Zunahme um 1641 Personen oder 31,6 Prozent zum Februar des Vorjahres. Die anteilige Arbeitslosenquote betrug 2,2 Prozent.

In der steuerfinanzierten Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem Sozialgesetzbuch II waren im Monat Februar beim kommunalen Jobcenter Landkreis Ludwigsburg 4875 Personen arbeitslos gemeldet, 116 oder 2,4 Prozent mehr als im Januar und 608 oder 14,2 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die anteilige Arbeitslosenquote lag bei 1,6 Prozent.

Im aktuellen Berichtsmonat Februar meldeten die Unternehmen aus dem Landkreis 903 neu zu besetzende Stellenangebote, das waren 476 (plus 111,5 Prozent) mehr als im Januar und 337 (minus 27,2 Prozent) weniger als im Vorjahresmonat.

2737 offene Stellen wurden der Arbeitsagentur gemeldet

Insgesamt waren 2737 offene Stellenangebote beim Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Ludwigsburg gemeldet, 85 mehr als im Vormonat und 617 weniger als im Februar 2020.

Im Februar zeigten 270 Unternehmen für 2072 Arbeitnehmer Kurzarbeit an. Damit gingen von April 2020 bis Februar 2021 insgesamt 7371 Anzeigen für 106 603 Personen ein.

 
 
- Anzeige -