Lasterfahrer fährt einfach weiter Drei Verletzte bei Unfall im Mahdental

Von mv
Zeugen gesucht: Die Polizei ermittelt nach einem Unfall im Mahdental. Foto: picture alliance/dpa/Monika Skolimowska

Der Sattelzug eines Unbekannten gerät ins Schlingern. Ein BMW-Fahrer dahinter kann einen Zusammenstoß noch verhindern, wird dann jedoch von einem Renault gerammt.

Drei Personen sind bei einem Unfall auf der Mahdentalstraße (Gemarkung Gerlingen) am Mittwochvormittag leicht verletzt worden. Gegen 10.15 Uhr war ein bislang noch unbekannter Lasterfahrer mit seinem Sattelzug aus Richtung Stuttgart kommend in Fahrtrichtung Leonberg unterwegs. Der Lkw geriet ins Schlingern und kam rechts neben der Fahrbahn in den Grünstreifen. Er streift zwei Leitpfosten sowie die Böschung, bevor der Fahrer sein Gefährt wieder auf die Fahrbahn zurücklenken konnte.

BMW bremst noch rechtzeitig, einem Renault gelingt das nicht mehr

Ein 27-jähriger BMW-Fahrer dahinter bremste noch rechtzeitig, um eine Kollision zu verhindern. Dies gelang einem folgenden 52-jährigen Fahrer eines Renault nicht – er krachte in den BMW. Dabei wurden der Renault-Fahrer sowie der 27-Jährige im BMW und dessen 22-jährige Beifahrerin leicht verletzt, die Frau musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Renault war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt laut Polizei etwa 10 000 Euro. Der unbekannte Lkw-Fahrer setzte nach dem Unfall seine Fahrt fort, ohne sich um die Folgen seines Manövers zu kümmern.

Der Sattelzug ist rot – mehr ist zum Verursacher nicht bekannt

Zum Laster ist lediglich bekannt, dass es sich um einen roten Sattelzug gehandelt haben soll. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich telefonisch unter: 0 71 56 / 4 35 20 oder per E-Mail an: ditzingen.prev@polizei.bwl.de zu melden.

 
 
- Anzeige -