Leichtathletik Dreimal Bronze für Nachwuchs

Von
Kjetil Fischer, Lion Tür und Katja Noller von der LG Neckar-Enz freuen sich über ihre Bronzemedaillen. ⇥ Foto: Arne Fischer

Bei den baden-württembergischen U18-Meisterschaften landen Noller, Tür und Fischer auf Rang drei.

Viel los war zwei Tage lang im Sindelfinger Glaspalast. Ein internationales Leichtathletik-Meeting sowie Landesmeisterschaften in verschiedenen Disziplinen und Altersklassen standen auf dem Programm. Dabei holten drei Athleten der LG Neckar-Enz jeweils Bronze. So durften sich bei den baden-württembergischen Meisterschaften der U18 sowohl Katja Noller als auch Lion Tür und Kjetil Fischer über Edelmetall freuen.

Gleich zwei LG-Athletinnen traten über 400 Meter bei der U18-Meisterschaft an die Startlinie. Katja Noller zeigte ein mutiges Rennen und behielt in ihrem Zeitlauf ständig die Führungsposition. Mit sehr guten 61,49 Sekunden sicherte sie sich in der Addition aller Ergebnisse den dritten Rang. Immerhin Platz sieben sprang für Annelie Hummler (beide TSV Bietigheim) heraus – sie lief 63,13 Sekunden. Kjetil Fischer (VfL Gemmrigheim) wurde in seinem Rennen über 400 Meter zwar noch kurz vor der Ziellinie abgefangen, sicherte sich jedoch trotzdem am Ende den dritten Platz und Bronze. Seine Zeit betrug 53,69 Sekunden.

Einen Doppelstart wagte Lion Tür bei den Landesmeisterschaften. Erst sprang er bei der U20 4,20 Meter mit dem Stab und belegte hier Rang vier. Noch besser lief es tags darauf. Da überquerte der Bietigheimer sogar 4,30 Meter, womit er seine Bestleistung weiter nach oben schraubte und sich die bronzene Plakette bei der U18 umhängen durfte.

Eine gute Leistung zeigte die 4x200-Meter-Staffel der LG Neckar-Enz. Moritz Fahrner, Jeremy Lippmann (beide TSV Bietigheim), Jan Philipp Orschel (Spvgg Besigheim) sowie Kjetil Fischer kamen als Elfte in 1:39,93 Sekunden ins Ziel. Eine weitere Staffel der LG Neckar-Enz war bei den Württembergischen Meisterschaften der U 16 im Einsatz. Über 4x100 Meter liefen Vincent Gnadt, Bruno Gehlhaar, Joshua Schumm und Jakob Bajohr nach 52,82 Sekunden in ihrem Vorlauf über die Linie. Jona Jung (alle TSV Bietigheim) verbesserte sich klar über 800 Meter auf nunmehr 2:20,31 Minuten und belegte so Rang sieben bei der M15.

Im Rahmen des Meetings, bei dem eine sehr große Anzahl an LG-Athleten an den Start ging, tat sich Melanie Böhm (Spvgg Besigheim) hervor. Sie stellte bei den Frauen sowohl über 200 als auch 400 Meter mit 25,71 Sekunden (Platz sieben) beziehungsweise 56,77 Sekunden (Platz drei) deutlich persönliche Bestleistungen auf. Gut in Form zeigte sich auch die angeschlagene Lisa Durian, die im Kugelstoßen mit einer sehr guten Serie auswartete. Nahe der Bestleistung erreichte sie mit 10,49 Meter Rang acht. Hanna Jung (beide TSV Bietigheim) stellte als Sechste des B-Endlaufs über 60 Meter in 8,10 Sekunden eine persönliche Bestzeit auf. ⇥

 
 
- Anzeige -