Lokalsport Schulze weiter am Bietigheimer Kreis

Von
Stuttgart, 05.08.2019, Handball, Bundesliga, Frauen: Teamfotos SG BBM BietigheimBild: Luisa Schulze (SG BBM Bietigheim)⇥ Foto: Jan Simecek

Die Nationalspielerin verlängert ihren Vertrag bis 2021. Maren Aardahl verlässt dagegen die SG BBM.

Der amtierende deutsche Handball-Meister der Frauen SG BBM Bietigheim bastelt weiter mit Hochdruck an einer schlagkräftigen Mannschaft für die Saison 2020/21. Nach den Neuzugängen Xenia Smits (Metz Handball) und Julia Maidhof (HSG Bensheim/Auerbach) sowie den Vertragsverlängerungen von Kapitänin Kim Naidzinavicius und Antje Lauenroth ist die Nationalspielerin Luisa Schulze nun die fünfte Spielerin, die für die kommende Runde feststeht.

Seit der Spielzeit 2016/17 steht die 1,90 Meter große Kreisläuferin für die SG BBM auf der Platte. Zwei deutsche Meisterschaften, zwei Supercup-Siege und drei Champions-League-Teilnahmen erreichte die 29-Jährige mit dem Team in dieser Zeit, und wenn es nach der Nationalspielerin geht, darf es gerne so weitergehen: „Zuerst einmal liegt der Fokus auf dem Meisterschaftsrennen in dieser Saison. Auf die nächste Spielzeit freue ich mich sehr. Die Gespräche mit dem neuen Trainer Markus Gaugisch waren überaus positiv, und ich denke, wir alle können gemeinsam viel erreichen“, so Schulze. Sie unterzeichnete einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021, der eine Option auf eine weitere Spielzeit beinhaltet.

„Luisa ist als eine wichtige Spielerin an der Bietigheimer Erfolgsgeschichte beteiligt und eine verlässliche Größe im Abwehrmittelblock sowie im Angriff“, zeigt sich SG-Sportdirektor Gerit Winnen zufrieden. Allerdings muss er sich nach einer weiteren Kreisläuferin umschauen, denn Maren Aardahl verlässt den Verein trotz eines Angebots aus Bietigheim zu verbesserten Konditionen.

 
 
- Anzeige -