Ludwigsburg Reitturnier am Schloss Monrepos startet

Von Helga Spannhake
Frederic Wandres, tritt nach seinem Erfolg bei der Premiere in diesem Jahr wieder in Ludwigsburg an. Foto: /Thomas Hellmann

Ab diesem Donnerstag geben sich in Ludwigsburg wieder Weltklasse-Pferdesportler die Klinke in die Hand. Isabell Werth, Ingrid Klimke sowie Bruder Michael Klimke, Dorothee Schneider, Patrik Kittel, Susan Pape und Benjamin Werndl werden reiten ebenso wie die U25-Europameisterin Ann-Kathrin Lindner und der Shooting Star der Szene Frederic Wandres.

Die Premiere im letzten Herbst begeisterte sowohl Veranstalter, Reiter als auch Gäste. Nun geht ab Donnerstag das Internationale Ludwigsburger Dressurfestival in die zweite Runde.

Direkt vor der Kulisse des Schlosses Monrepos befindet sich der Dressurplatz, auf dem ein exquisites Starterfeld erwartet wird: „Das Festival ist aus dem internationalen Kalender nicht mehr wegzudenken. Das ist allererste Sahne sagen Dressurfans“, freut sich Veranstalter und Geschäftsführer der Horses and Dreams Entertainment GmbH Francois Kasselmann. Nachdem es von den Teilnehmern letztes Jahr nur positive Rückmeldungen gegeben hat, gibt sich die Weltelite des Reitsports an vier Tagen erneut ein Stelldichein auf der Domäne Monrepos: Isabell Werth, Ingrid Klimke sowie Bruder Michael Klimke, Dorothee Schneider, Patrik Kittel, Susan Pape und Benjamin Werndl werden reiten ebenso wie die U25-Europameisterin Ann-Kathrin Lindner.

Bereicherung für Baden-Württemberg

Shooting Star der Dressurszene Frederic Wandres, der bereits beim Auftakt im letzten September erfolgreich antrat, reist ebenfalls an: „Ich komme ursprünglich aus dem Ländle, mich zieht es generell schon etwas mehr hin, wenn ich in der Ausschreibung Süddeutschland und speziell Baden-Württemberg lese“. Für ihn ist das Dressurfestival eine absolute Bereicherung für Baden-Württemberg und es lässt für die Reiter keine Wünsche offen: „Es lohnt sich, auch noch einmal mehr für die Profis, ein junges Pferd mitzubringen.”

Doppel-Olympiasiegerin darf nicht starten

Tochter Ella von Jessica von Bredow-Werndl ist seit Mitte August auf der Welt. Daher hat die Doppel-Olympiasiegerin eine Babypause vom Dressurviereck eingelegt. Vor der einzigartigen Kulisse des Dressurfestivals sollte nun das Comeback erfolgen, denn nur Gutes hatte Jessica von Bredow-Werndl von ihrem Bereiter Raphael Netz, der letztes Jahr teilnahm, über das Turnier gehört: „Das wird mein erstes, großes Turnier. Da freue ich mich total drauf”, so verkündete sie es noch in einer Pressekonferenz vorab. Aber nun machte ihr der Weltverband FEI einen dicken Strich durch die Rechnung. Aufgrund der gültigen Regelungen zum Mutterschutz wurde ihr die Startgenehmigung verweigert, aber ihre talentierte Schülerin Selina Söder, Tochter des Bayerischen Ministerpräsidenten, wird Gut Aubenhausen würdig vertreten.

Hochwertige Prüfungen und zahlreiche helfende Hände

Auf dem Dressurfestivalprogramm stehen etablierte Serien wie der Nürnberger Burg-Pokal und der Piaff-Förderpreis für die U25 Reiter sowie als absolutes Highlight am Sonntagmittag, der CDI4*, das Grand Prix Special. Dr. Werner Hildenbrand, der 1. Vorsitzende des gastgebenden Reit- und Fahrvereins Ludwigsburg ist glücklich über das Engagement von Familie Kasselmann: „Im letzten Jahr war die Begeisterung unserer Mitglieder unheimlich - sie ist diesmal noch größer“ und sein Turnierleiter Harry Blum ergänzt: „Der Elan ist ungebrochen. Wir haben im Moment 140 Helfer über die vier Tage und alle haben Freude daran. Die Nähe zu den Reitern und der persönliche Kontakt motivieren zusätzlich“, denn nur selten kommt man hochkarätigen Reitern so nah.

Einige Neuerungen gibt es dieses Jahr

Wie im letzten Jahr ist auch diesmal der Eintritt frei: „Alles wird noch ein wenig hochwertiger sein als es im letzten Jahr war“, verspricht Francois Kasselmann. Installiert wird eine Flutlichtanlage für die Grand Prix Kür sowie die DSP-Fohlenauktion am Samstag und es wird eine LED-Bande geben. Außerdem werden Zuschauer- und VIP-Bereich ihre Plätze tauschen, um die Versorgungswege zu verbessern. 

 
 
- Anzeige -