Ludwigsburgerin in TV-Show Vom Love Island-Fan zur Kandidatin

Von
Kendra aus Ludwigsburg Foto: RTL II/ Thomas Reiner

Kendra ist die neue Granate in der Love Island Villa. Sie sucht im TV nach der ganz großen Liebe. Ob die Ludwigsburgerin die in der Reality-Dating-Show findet, bleibt abzuwarten...

Ludwigsburg - Sonne, heiße Flirts und viel Drama. Das ist „Love Island“, eine Dating-Reality-Show auf RTL II. Seit Kurzem flimmert die sechste Staffel über Deutschlands Bildschirme. Mit dabei: Die 21-jährige Kendra aus Ludwigsburg, deren Nachname laut der Produktionsfirma nicht veröffentlicht werden darf. Wie viele andere war und ist sie Fan von der Show. Während die meisten aber vor dem Fernseher sitzen und über die TV-Pärchen diskutieren – und fleißig lästern -, wird es für Kendra ernst. Als Nachzüglerin, in der Sendung „Granate“ genannt, kommt sie jetzt nach Love Island.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Das wurde aus den „Couples“ der RTL-II Show

Die Show stammt ursprünglich aus Großbritannien, in Deutschland läuft sie seit 2017. Das Prinzip ist einfach: Man nehme eine Gruppe Männer und Frauen, packe sie ohne Kontakt zur Außenwelt in eine Villa auf Teneriffa und beobachte sie 24/7 mit Videokameras. Um im Spiel zu bleiben, müssen die Kandidaten, „Islander“ genannt, immer einen Partner, ihr „Couple“, an der Seite haben. Im besten Fall ist er oder sie die Liebe des Lebens, im schlechtesten werden Herzen gebrochen. Während der Show müssen sich die Islander immer wieder verkuppeln, ihren Partner also neu zu wählen. Wer nach der Paarungszeremonie am Ende einer Sendung alleine dasteht, muss die Insel verlassen. Neben anderen Pärchen können auch Zuschauer durch Abstimmungen entscheiden, wer gehen muss. Ergänzt wird die Show durch banale Spiele und schlüpfrige Dates der Islander. In den Finalwochen entscheiden wieder die Zuschauer, welche der verbleibenden Paare die Show und damit 50 000 Euro gewinnt.

Zuspruch von Freunden und Familie für TV-Show Teilnahme

Das Preisgeld ist für Kendra nicht wichtig, sie will etwas Besseres finden: Ihren Traummann. Sie sei eigentlich schon ihr ganzes Leben single, erzählt die 21-Jährige bevor es für sie in die Villa geht. Ernste Beziehungen hatte sie nicht, jetzt werde es Zeit. Disclaimer: Kaum ein Pärchen, das sich auf Love Island kennenlernte oder gar gewonnen hat, ist heute noch zusammen. Für die Sendung steht die 21-Jährige das erste Mal vor der Kamera. Sonst findet man sie eher dahinter. Kendra studiert nämlich in London Film. Drei bis viermal im Jahr kommt sie nach Ludwigsburg in ihre Heimat. Dort ist sie aufgewachsen, noch leben Freunde und Familie hier. Sie alle haben die Studentin bei ihrer „Love-Island“ Teilnahme unterstützt. „Die finden das cool und waren aufgeregter als ich selbst.“, erzählt sie.

Wenn man sich im Fernsehen halb Deutschland präsentiert, stößt das aber nicht nur auf Zuspruch. Schon der ein oder andere Reality-Show-Teilnehmer bekam vor allem in den sozialen Medien Neid und Hass zu spüren. Das liegt meist daran, wie Zuschauer die Kandidaten wahrnehmen. Dafür ist natürlich jeder Teilnehmer selbst verantwortlich, trotzdem entscheiden die Macher der Show durch den Videoschnitt, wie sie die Kandidaten dem Publikum präsentieren. In vielen Fällen sind Rollen vorgesehen, schließlich ist Love Island eine Unterhaltungsshow. Kendra hat deswegen keine Bedenken. Außerdem sei es sowieso egal, was andere von ihr halten. Menschen reden, „that’s life“, sagt sie.

Kendra hofft auf die wahre Liebe

Die 21-Jährige hat sich für die Show vorgenommen authentisch zu sein, beschreibt sich selbst als offen und ehrlich. Angst, als Nachzüglerin keinen Anschluss zu finden, habe sie nicht, da sie mit jedem gut klarkomme. „Solange ich ich selbst bin, kann nichts passieren.“, sagt sie und fügt lachend hinzu: „Hoffentlich.“ Ob dem so ist, können die Zuschauer jetzt, abgesehen von Samstag, jeden Abend auf dem Bildschirm mitverfolgen. Dann wird sich zeigen, ob Kendra ihren Traummann findet und sich in die Reihe der (dieses Mal hoffentlich nicht nur) kurzzeitigen Love-Island Pärchen einreiht. Denn schließlich könne man die große Liebe ja überall finden, sagt die Studentin. Warum also nicht auch in einer Dating-Reality-Show?

 
 
- Anzeige -