Marbach und Teningen Kupferdiebe schlagen über Ostern zu

Von red/dpa
Im Südwesten haben Kupferdiebe über das Osterwochenende zugeschlagen. (Symbolbild) Foto: dpa/Thomas Banneyer

In Marbach am Neckar haben Kupferdiebe über das Osterwochenende zugeschlagen. Dabei erbeuteten sie rund 600 Kilogramm Kupferkabel von einem Baustellengelände. Auch in Teningen im Kreis Emmendingen trieben Kupferdiebe ihr Unwesen.

Kupferdiebe haben über Ostern in Baden-Württemberg tonnenweise Beute gemacht. In Marbach am Neckar (Kreis Ludwigsburg) stahlen Unbekannte an Ostersonntag rund 600 Kilogramm Kupferkabel von einem Baustellengelände, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Beute hat nach ihren Schätzungen einen Wert von rund 10 000 Euro. 

In Teningen (Kreis Emmendingen) hätten unbekannte Täter zwischen Donnerstag und Dienstag zwei Rollen Kupferstahl mit einem Gesamtgewicht von rund 500 Kilogramm von einem Firmengelände entwendet, Wert laut Polizei etwa 4000 Euro. In dem Ort wurde über Ostern auch ein Kleintransporter gestohlen, die Ermittler halten einen Zusammenhang für möglich.

 
 
- Anzeige -