MHP Riesen Ludwigsburg Das Schwaben-Derby ist zurück

Von bz
Jayvon Graves ist in diesem Jahr der beste Schütze der MHP Riesen Ludwigsburg. Foto: Avanti//Ralf Poller

Es geht für die Riesen zu ersten Mal seit Jahren wieder gegen die Tübingen Tigers. Das Derby soll die MHP-Arena füllen.

Fünf Jahre, 243 Tage und fünf Stunden oder 2 979 660 Minuten mussten Ludwigsburger und Tübinger Fans auf dieses Schwaben-Derby warten. Die Basketballer aus der Universitätsstadt sind in der vergangenen Saison wieder ins Oberhaus aufgestiegen und duellieren sich am 14. Spieltag der Basketball Bundesliga mit den MHP Riesen Ludwigsburg. Vor dem 36. Duell der beiden Mannschaften an diesem Samstag (20 Uhr/DYN) ist die Vorfreude auf beiden Seiten logischerweise groß, bereits einige Tage vorher sind fast alle Karten restlos ausverkauft.

Das letzte Duell der beiden Teams hatte das bessere Ende für Ludwigsburg. Mit 88:79 gewannen die Barockstädter am letzten Spieltag gegen den bereits feststehenden Absteiger. Jetzt wollen es die Tigers besser machen und kommen mit mächtig Selbstbewusstsein den Neckar nach runter. Ein Sieg gegen Bamberg kurz vor Weihnachten, sowie Siege gegen Oldenburg oder Braunschweig Mitte November bedeuten aktuell den 15. Tabellenplatz.

Tübingen überraschend stark

Der Aufsteiger ist eine der positiven Überraschungen der Saison, allen voran angeführt von Jhivvan Jackson, der mit durchschnittlich 236 Punkten in der laufenden Spielzeit drittbester Scorer der BBL ist. Hinzukommt die Vertragsverlängerung von Erfolgscoach Danny Jansson bis 2025. Doch auch Ludwigsburg präsentierte sich zuletzt stark, insbesondere dank Topscorer Jayvon Graves, der gegen ersatzgeschwächte Oldenburger am vergangenen Mittwoch 27 Punkte netzt oder auch in der Champions-League die zweitmeisten Punkte pro Spiel vorweist (19,3). Die Riesen möchten aber aus den guten Momenten eine gute Formkurve werden lassen, denn immer wieder schleichen sich Schwächephasen ein. bz

 
 
- Anzeige -