Nach großflächigem Ausfall Bewohner in Marbach haben wieder Strom

Von red/dpa/lsw
Der Brand sorgte für einen großflächigen Stromausfall in Marbach. Foto: IMAGO/KS-Images.de/IMAGO/Karsten Schmalz

Am Mittwochnachmittag kam es in Marbach zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus, bei dem Schaltschränke von EnBW beschädigt wurden. Daraufhin gab es in ganz Marbach einen Stromausfall – bis zum Donnerstagmorgen.

Der Stromausfall, von dem seit Mittwochnachmittag beinahe das ganze Stadtgebiet von Marbach am Neckar (Kreis Ludwigsburg) betroffen war, ist am Donnerstagmorgen behoben worden. Seit den frühen Morgenstunden haben die Marbacher nun wieder Strom.

Am Mittwoch war im zweiten Untergeschoss eines Mehrfamilienhauses ein Schaltschrank des Versorgers EnBW in Brand geraten war. Dieser und weitere Schaltschränke dienten der Stromversorgung der umliegenden Bereiche. In einem der Schränke sei es vermutlich zu einem technischen Defekt und dann zu dem Brand gekommen, teilte die Polizei mit.

Schaden im sechsstelligen Bereich

Das Feuer habe sich über den Holzboden, Kabelleitungen sowie Lüftungsschlitze auf einen angrenzenden Lagerraum ausgebreitet. Die Feuerwehr war mit starken Kräften vor Ort. Personen kamen nicht zu Schaden.

Experten der EnBW verlegten zwischenzeitlich oberirdisch eine Ersatzstarkstromleitung, damit es wenigstens teilweise wieder Strom gab. Der Versorger schätze den Schaden auf etwa 200 000 Euro, hieß es.

 
 
- Anzeige -