Nach langen Verhandlungen, endlich die Einigung: Stadt kauft ehemaliges Nestlé-Areal

Von
Die Stadt hat Teile des Nestlé-Areals in Ludwigsburg gekauft.⇥ Foto: Helmut Pangerl

Das ehemalige Nestlé-Areal wird von der Stadt Ludwigsburg sowie der Caro Carré GmbH erstanden. Es sollen unter anderem Flächen für Büros und Gewerbe entstehen.

Die Stadt Ludwigsburg und die Caro Carré GmbH haben sich mit Nestlé über den Erwerb des ehemaligen Betriebsgeländes im Bereich Pflugfelder Straße/Franckstraße geeinigt und einen Kaufvertrag abgeschlossen. Das teilt die Stadt mit. Die Verwaltung hatte nach Einstellung des Betriebs der Firma auf dem Franck-Areal die Gespräche über den Erwerb des Gebiets aufgenommen (die BZ berichtete) und will die leerstehenden Gebäude nun bald wieder nutzen.

Die Stadtverwaltung hat dabei den nördlichen Teil des zwei Hektar großen Gewerbegrundstücks gekauft. Auf dieser etwa 0,9 Hektar großen Fläche besteht die einmalige Gelegenheit, den Ludwigsburger Bahnhof als zukunftsfähige Drehscheibe für neue Mobilität weiterzuentwickeln: Mit direkter Anbindung an das Westportal ist dort viel Platz für weitere nachhaltige Verkehrsformen vorhanden. Insgesamt soll auf dem Areal ein modernes, urbanes Stadtquartier entstehen. Die historische Bausubstanz ist dabei eine große Herausforderung – und bietet gleichzeitig einzigartigen Charakter und eine besondere Atmosphäre.

Die südliche Teilfläche hat die Caro Carré GmbH für Büros und Gewerbeflächen erworben. Es wird bereits an Nutzungskonzepten gearbeitet, die mit Gemeinderat und Bürgern besprochen werden sollen.

 
 
- Anzeige -