Neueröffnung im früheren „Paul & Toni“ in Bietigheim Am Marktplatz gibt es jetzt Köstlichkeiten aus aller Welt

Von
Saskia und David Rau sind die neuen Betreiber am Marktplatz 1 in Bietigheim. Ihr „Minz & Kunz“ will den Gästen kleine Gerichte aus der ganzen Welt schmackhaft machen. ⇥ Foto: Oliver Bürkle

Das „Minz & Kunz“ ersetzt „Paul & Toni“ am Marktplatz 1. Die Betreiber wollen Gäste mit Barbetrieb und kleinen Köstlichkeiten überzeugen.

Der Sommer am Bietigheimer Marktplatz war nicht nur wegen der Pandemie ruhiger als sonst. Neben dem Abschied der Schorks vom Schiller hatte auch das Paul & Toni zugemacht. Beim Schiller steht ein Nachfolger fest, ein Eröffnungstermin allerdings noch nicht. Anders sieht es im ehemaligen Paul & Toni aus. Das Lokal habe Saskia und David Rau übernommen. Das Paar führt seit Sommer 2020 die beiden Hotels Reinhardts in der Farbstraße und das Soleiado in der Hauptstraße in Bietigheim. „Die Anfrage, ob wir Interesse hätten das Lokal zu übernehmen kam recht kurzfristig“, erinnert sich Betreiber David Rau.

Lange habe man aber nicht überlegen müssen und die Chance ergriffen die Bar zu übernehmen. „Wir wollen den Barbetrieb so fortsetzen. Zusätzlich gibt es bei uns kleine Köstlichkeiten aus aller Welt“, sagt Sasika Rau. So erklärt sich auch der Name „Minz & Kunz“: „Kunz steht dafür, dass es für jeden etwas passendes gibt. Minz steht für eine international mit am häufigsten verwendete Zutat in Speisen“, erklärt David Rau. Es soll nämlich als Essensangebot Leckerbissen aus aller Welt geben. Dabei gehe es jeweils um Probierportionen, vergleichbar mit Tapas in Spanien.

„Der Hintergedanke dabei ist, dass man sich mehrere Gerichte bestellt und jeder am Tisch mit isst. In anderen Ländern ist das längst üblich, sei es bei Tapas oder bei Antipasti“, sagt Saskia Rau. Darüber hinaus soll es aber auch einen herkömmlichen Mittagstisch geben, bei dem das Konzept also etwas aufgebrochen wird. „Wir haben bei unseren Hotelgästen während der Pandemie festgestellt, dass so ein Angebot, wie wir es jetzt mit ,Minz & Kunz’ vorhaben in Bietigheim fehlt“, sagt der 30-jährige Rau. Auch ein Frühstücksangebot ist für Freitag und Samstag jeweils ab 9 Uhr geplant.

Die Umbauarbeiten hielten sich im Übrigen in Grenzen, wie die Bissinger verraten. In der kleinen Küche habe man versucht, etwas mehr Platz zu schaffen und in der Innendekoration gibt es ein paar neue Akzente. Rund 70 Plätze im Innenraum (Erd- und Obergeschoss) bietet das „Minz & Kunz“. Der offizielle Eröffnungstermin ist am 5. Oktober. Aber schon seit einigen Tagen sieht man Gäste vor und im „Minz & Kunz“ sitzen. Hintergrund ist ein sogenanntes Soft-Opening. Soll heißen, dass die Raus und ihr Team die Türe schon öffnen, den Vollbetrieb aber erst langsam anfahren wollen.

Die beiden Hotels betreibt das Paar übrigens weiter. Trotz Start in der Pandemie sind sie mit der Auslastung auch zufrieden. Jetzt kämen eben mehr Touristen und weniger Geschäftsreisende. Das tue dem Geschäft aber keinen Abbruch.

 
 
- Anzeige -