Orkan "Sabine" im Kreis Ludwigsburg Feuerwehr, Straßenmeisterei und Polizei rücken in der Nacht 150 Mal aus

Von
Die Bissinger Feuerwehr musste auf vielen Straßen abgedeckte Dachziegel aufräumen. Foto: Martin Kalb

Orkantief "Sabine" hat in der Nacht auch die Einsatzkräfte im Landkreis gefordert. Im Ellental stürzten Flachdach-Teile auf die Straße. Das Gymnasium bleibt geschlossen.

Orkan "Sabine": Seit gestern Abend 23 Uhr hat das Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums Ludwigsburg bis heute morgen um 7:45 Uhr rund 150 Unwettereinsätze in den Landkreisen Ludwigsburg und Böblingen registriert. Es sind vor allem umgestürzte Bäume, Bauzäune, Ampelanlagen und Verkehrszeichen, die die Einsatzkräfte der Feuerwehren, der Straßenmeistereien und der Polizei nach wie vor fordern, heißt es in der Mitteilung der Polizei. In Bietigheim-Bissingen stürzten im Ellental größere Flachdach-Teile auf die Straße. Die Gefahrenstelle befindet sich im Zufahrtsbereich des dortigen Gymnasiums. Da weitere Teile herabzustürzten drohen, wurde der Bereich weiträumig abgesperrt, das Ellental-Gymnasium bleibt heute geschlossen. Nach den bisherigen Erkenntnissen kamen keine Personen zu Schaden. Derzeit haben wir noch keinen Überblick über entstandene Sachschäden. Die Polizei weist darauf hin, dass Autofahrer weiterhin mit plötzlichen Hindernissen auf der Fahrbahn sowie mit heftigen Böen rechnen müssen.

Regionalzüge und S-Bahn sollen erst ab Mittag wieder fahren

Die Regionalzüge in Baden-Württemberg und die S-Bahn Stuttgart werden, je nach Wetterlage, ihre Fahrten frühestens am Mittag wieder aufnehmen werden. Darauf weist die Bahn in einer aktuellen Meldung hin. Mit Ausfällen und Behinderungen sei den ganzen Tag über zu rechnen. Bevor Züge wieder fahren, werde auf jeder Strecke Erkundungsfahrten durchgeführt. Soweit möglich wird der Verkehr im Anschluss an etwaige Reparaturarbeiten dann auf den Strecken wieder aufgenommen. Die Deutsche Bahn empfiehlt Fahrgästen sich rechtzeitig vor Reiseantritt auf www.bahn.de oder in der App DB Navigator über die aktuelle Verkehrslage zu informieren und auch ab Mittag eine längere Reisezeit einzuplanen. (bz)

 
 
- Anzeige -