Privatmann setzt Belohnung aus Suche nach Hundehalter dauert an

Von
Ein Schäferhund wie dieser viel einen Achtjährigen an. ⇥ Foto: Annette Riedl

Die Polizei sucht immer nocht nach dem Mann, dem der Hund gehörte, der eeinen achtjährigen an den Horrheimer Seen biss.

Nach einem Beißvorfall mit einem Hund am 11. Juni gegen 20.25 Uhr bei den Horrheimer Seen wurde von privater Seite eine Belohnung von 500 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ermittlung des Hundehalters führen. Wie die BZ berichtete, hatte sich der zunächst angebundene Schäferhund losgerissen und einen achtjährigen Jungen in die Taille gebissen.

Der mutmaßliche Hundehalter übergab den Hund dann einer Frau und drei Mädchen. Diese verließen den See mit dem Tier. Und auch der Mann setzte sich in einen PKW und fuhr davon. Der Mann wurde als etwa 40 Jahre alt beschrieben und dürfte rund 175 Zentimeter groß sein. Er hat kurze, braune Haare und trug ein T-Shirt mit Knöpfen sowie eine kurze Hose. Die Frau soll etwa 160 Zentimeter groß und korpulent sein. Eines der Mädchen wurde auf fünf bis sechs Jahre geschätzt. Die anderen beiden dürften 15 Jahre alt sein. Eines der beiden älteren Mädchen hat lange, schwarze, gewellte Haare und ist sehr schlank, trug ein weißes Bustier und eine lange, grün gemusterte Hose mit Schlitz an der Seite und hohe Schuhe. Hinweise unter Telefon (07141) 189.⇥bz

 
 
- Anzeige -