Pur besteht seit 40 Jahren Zum Jubiläum gibt’s einen eigenen Whiskey

Von
Wolfgang (links) und Tobias Fessler präsentieren zusammen mit Pur-Frontsänger Hartmut Engler die limitierte Sonderedition des Pur-Whiskeys. Foto: Simon Granville

Die Fessler Mühle in Sersheim bringt am Mittwoch zusammen mit der Bietigheimer Band Pur eine limitierte Sonderedition eines Pur-Whiskeys heraus.

Sersheim - Die Fessler Mühle kannte Hartmut Engler, der Frontsänger der Bietigheimer Pop-Band Pur, bis vor einem Jahr gar nicht. Und Whiskey ist nicht gerade sein absolutes Lieblingsgetränk, auch wenn er ihm nie ganz abgeneigt war. „Unser Bassist Joe Crawford ist der Whiskey-Fachmann bei uns. Mit ihm haben wir bei Konzerten und auf Tour schon das ein oder andere gute Tröpfchen an der Hotel-Bar getrunken. Ich selbst habe aber beispielsweise keinen Whiskey bei mir daheim. Denn ich habe ganz schön Respekt vor dem Getränk, da darf man nicht zu viel davon trinken“, erzählt er am Montag in der Sersheimer Mühle ganz offen. Zumindest hatte er bis vor Kurzem keinen zu Hause, muss es aber eigentlich heißen. Denn seit ein paar Wochen steht eine Sonderedition bei Engler im Haus. Gewidmet seiner Band – zum 40-jährigen Bestehen.

Bereits zum Wacken Open Air gab es eine Sonderedition

Und von dieser sowie von der Fessler Mühle insgesamt ist der 59-Jährige inzwischen richtig begeistert. „Ich habe ein paar unterschiedliche Whiskeys hier probiert und war sehr beeindruckt. Ich wusste nicht, dass jemand in der Region so guten Whiskey macht. Da hat sich mir ein neues kleines Reich eröffnet“, sagt Hartmut Engler. Mehrfach war er deshalb in diesem Jahr schon vor Ort und hat sich mit Wolfgang und Tobias Fessler ausgetauscht. Die beiden betreiben seit zehn Jahren die Fesslermill 1396 Destillerie und haben in diesem Jahr schon zum Wacken Open Air sowie mit der schottischen Folkband Old Blind Dogs jeweils eine Whiskey-Sonderedition auf den Markt gebracht. Mit den schwäbischen Kabarettisten Hillus Herzdropfa kreierten sie eine Gin-Sonderedition. „Für meinen Sohn Tobias war es aber die ganze Zeit über schon eine Herzensangelegenheit, auch eine Edition mit Pur zu machen“, sagt Wolfgang Fessler. Warum? „Weil uns die Liebe und Verbundenheit zur Heimat verbindet und wir alle von hier kommen, hier verwurzelt sind“, sagt Tobias Fessler.

Nicht nur Pur feiert Jubiläum, sondern auch die Fessler Mühle

Gepasst hat es für Vater und Sohn auch, weil nicht nur Pur, sondern auch die Fessler Mühle in diesem Jahr ein Jubiläum zu feiern hat. Das Familienunternehmen besteht seit nunmehr 625 Jahren und ist damit eines der ältesten Unternehmen im Südwesten. Aus diesem Grund schmücken die Fesslers gemeinsam mit Pur das Etikett der Flaschen. Wobei – nicht alle. „Mein Gesicht musste als Frontmann mit drauf und natürlich das von unserem Whiskey-Fachmann Joe“, berichtet Hartmut Engler. Direkt darunter ziert der Kopf von Wolfgang Fessler das Cover, das von Karin Böhringer aus Hohenhaslach handgezeichnet wurde. Für die beiden Jubilare wurde ein speziell limitierter mettermalt Whiskey aus dem Fass geholt. Er wurde vier Jahre lang in Ex-Bourbon-Fässern gelagert und ist mild im Geschmack, hat aber eine natürliche Fassfarbe. „Am besten genießt man ihn pur“, rät Tobias Fessler und weckt mit diesem Satz eine Erinnerung beim Sänger. „Anfangs hieß unsere Band ja noch Opus, doch als eine österreichische Band mit demselben Namen mit ihrem Lied „Live is Life“ einen Mega-Hit landete, mussten wir uns umbenennen. Bei der Suche nach einem neuen Namen habe ich das Wort „Pur“ im Duden nachgeschlagen. Da stand: Unverdünnt, klar – und meist wird das Wort mit Whiskey in Verbindung gebracht“, erzählt Engler. Somit schließt sich nach 40 Jahren quasi ein Kreis. Darauf wird in nächster Zeit sicher einmal angestoßen, momentan aber ist Hartmut Engler noch im „Sabbatjahr“. „Ich habe nur vier, fünf Fernsehshows gemacht, war aber nie groß mit der Band unterwegs.“ Das soll sich im nächsten Jahr wieder ändern.

Die Sonderedition ist ab diesem Mittwoch im Mühlenladen der Fessler Mühle sowie online unter www.fessler-shop.de erhältlich. Die Auflage ist auf 400 Stück limitiert, die Flasche kostet 36 Euro.

 
 
- Anzeige -