Randalierer Mann schlägt Polizisten

Von
Die Polizei musste wegen eines aggressiven Betrunkenen anrücken.⇥ Foto: Helmut Pangerl

Ein 24-Jähriger hat Rettungskräfte, Polizisten und Krankenhausmitarbeiter attackiert.

Ein stark betrunkener 24-jähriger Mann legte sich am Dienstag zwischen 15.30 und 16.30 Uhr mit Einsatzkräften des Rettungsdienstes und der Polizei am Ludwigsburger Bahnhof an. Zunächst wurde der Rettungsdienst gerufen, weil in der Bahnhofsunterführung eine nicht ansprechbare Person auf dem Boden lag, teilt die Polizei zu dem Vorfall mit. Als sich die Rettungssanitäter um den Mann kümmern wollten, versuchte er, sie zu schlagen und zu treten. Polizeibeamte übernahmen den jungen Mann, der sich nur noch mit Mühe auf den Beinen halten konnte. Trotzdem versuchte er noch, nach den Beamten zu treten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von deutlich über zwei Promille.

Nachdem der 24-Jährige die Einsatzkräfte erneut anpöbelte und drohte, sie zu schlagen, sollte er gefesselt werden. Hierbei leistete er heftige Gegenwehr, beleidigte die Beamten und versuchte noch, sie mit Tritten und einem Kopfstoß zu verletzen. Während der Fahrt in ein Krankenhaus beleidigte er die Beamten weiter. Als er an Mitarbeiter des Krankenhauses übergeben werden sollte, versuchte er erneut, die Helfer zu schlagen. Der Mann muss nun mit mehreren Strafanzeigen rechnen.

 
 
- Anzeige -